Brauche Hilf bei Heizungseinstellung

Diskutiere Brauche Hilf bei Heizungseinstellung im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, ich habe eine schon ein paar Jahre alte Vitocell Ölheizung von Viessmann übernommen, die auch Warmwasser in einem Gerät liefert...

Dragon777

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2012
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe eine schon ein paar Jahre alte Vitocell Ölheizung von Viessmann übernommen, die auch Warmwasser in einem Gerät liefert. Allerdings habe ich echte Probleme, die Heizung so einzustellen, dass sie das ganze Jahr ausreichend heizt und trotzdem wirtschaftlich läuft. Dazu muss ich sagen, dass wir sehr viele und ziemlich große Heizkörper haben. Ausnahmslos unter jedem Fenster ist ein Heizkörper.

In der Übergangszeit haben wir immer das Problem, dass wir unsere Thermostate (Heimeier) an den Heizkörpern nur auf max. 2 aufdrehen können, um nicht mehr als 20-21 Grad in den Räumen zu haben. Eigentlich sollte die Einstellung 3 zu 20 Grad führen, aber dann haben wir eher 27-28 Grad in den Räumen. Weder unser Heizungsinstallateur noch Heimeier können sich dieses Verhalten erklären, denn eigentlich sollten die Thermostate auf Einstellung 3 ja viel früher schließen, so dass gar nicht 27 Grad erreicht werden können. Vor diesem Hintergrund habe ich in der Übergangszeit sowohl die Heizkurve parallel ganz nach unten und auf die flachste Einstellung gestellt. Darüber hinaus gibt es noch eine Temperatur-Einstellung für Tag- und Nachtmodus, die jeweils von -8 bis +8 reicht. Diese habe ich ebenfalls auf -8 gestellt. Trotzdem war es noch warm genug im Haus und wir konnten die Heizkörper nicht über 2 aufdrehen. Könnt ihr euch das erklären?

Jetzt ist es mittlerweile draußen sehr kalt (ca. -7 Grad tagsüber) und es wird in den Räumen nur noch um die 18 Grad warm. Wenn ich die Thermostate auf 5 aufdrehe, bleibt es trotzdem dabei, dass nur 18 Grad erreicht werden. Also habe ich die Heizkurve testweise deutlich steiler eingestellt. Die Vorlauftemperatur wird dann von der Vitocell auf 65 Grad aufgeheizt, aber das was in den Heizkörpern ankommt ist nicht annähernd so warm und die Räume bleiben bei 18 Grad.

Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen um eine gute Einstellung zu finden? Wie hängt überhaupt die Raumsolltemperatur-Einstellung für Tag- und Nachtbetrieb (-8 bis +8 ) mit der Heizkurve zusammen? Das ist mir nicht ganz klar, denn es gibt ja keinen Temperatursensor im Haus, der mit der Heizung verbunden ist. Sollte ich im Winter nun die Einstellung für Tagbetrieb erhöhen oder lieber die Heizkurve noch steiler einstellen? Die Vorlauftemperatur erscheint mir eigentlich schon heiß genug. Die Steuerung ist eine Trimatic-MC von Viessmann.

Danke und Gruss
D
 

Besserwisser82

Mitglied seit
07.02.2012
Beiträge
13
Ist ein Raumtemperaturfühler oder ein Aussentemperaturfühler verbaut?
Sind die Leitungen gedämmt?
 

Dragon777

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2012
Beiträge
4
Hallo,

es gibt einen Außentemperaturfühler, aber keinen innerhalb der Räume. Die Leitungen sind im Heizungsraum gedämmt, aber wie es in Wänden und Decken aussieht weiß ich nicht.

Gruss
D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Welche Heizkurve... hast du den eingestellt.

Poste ggf ein Bild der Regelung, wo man die Einstellungen erkennen kann.
 

Dragon777

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2012
Beiträge
4
Hallo,

ich habe mittlerweile beim Hersteller angefragt, was es mit der Einstellung für die Raumsolltemperatur auf sich hat, wenn es doch gar keinen Innenfühler gibt. Dort sagte man mir, es sei eine weitere Parallelverschiebung der Heizkurve.

Mit der Kurve habe ich in letzter Zeit viel rumprobiert. Wenn es nicht sehr kalt draußen ist, kann ich Parallel, Raumsolltemperatur und Steigung komplett runter stellen und die Heizkörper heizen auf Einstellung 2 trotzdem noch auf 21 Grad auf, auf Einstellung 3 eher auf 27 Grad. Als es sehr kalt draußen war, wurde es in der unteren Etage aber nicht mehr richtig warm, also habe ich erstmal die Steigung rauf gestellt. Aber bis 1,8 hat sich nicht viel getan. Sobald ich mit der Parallelverschiebung über den Regler Raumsolltemperatur auf Normalstellung ging, wurde es unten wieder ausreichend warm. Deshalb hatte ich am Ende die Steigung auf 1,2, die allgemeine Parallelverschiebung auf -6 (geht bis -8 runter) und die Raumsolltemperatur auf Normaleinstellung.

Jetzt wird es allerdings wieder etwas wärmer draußen und ich muss die Heizkörper wieder auf 2 runter drehen, weil es sonst viel zu warm in den Räumen wird. Also gehe ich davon aus, dass die Heizung jetzt eigentlich mehr vorheizt, als ich es eigentlich benötige....

Gruss
D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Solange du ständig an den Heizkörpern rundrehst, kannst du auch die Heizkurve nicht vernunftig einstellen.

Die Thermostatventile wenden nach Nutergewohnheit ein einziges mal eingestellt und bleibt dann im Prinzip für immer und ewig so stehn.

Wenn dann das Gebäude in der Übergangszeit nicht ausreichend warm wird , wird diese "Raumsolltemperatur" etwas höher gestellt.

Falls das gut ausreichend ist, kann man diese Temperatur niedriger stellen.

Die Angabe dieser Temperatur hat absolut nichts mit den tatsächlich vorhandenen Raumtemperaturen zu ntun.
 

Dragon777

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2012
Beiträge
4
Hallo,

die Einstellungen der Heizkurve habe ich natürlich mit voll aufgedrehten Thermostaten an den Heizkörpern vorgenommen! Aber die Einstellung, die bei Kälte dann gerade ok war, ist jetzt zu warm, so dass ich mit den Thermostaten an den Heizkörpern runter regeln muss. Also scheint es keine Einstellung der Heizung zu geben, die für alle Außentemperaturen passt und ich muss, wenn es ganz kalt wird, doch die Raumsolltemperatur erhöhen.

Aber ich frage mich nach wie vor, warum die Heizkörper-Thermostate den Raum auf Stellung 3 bis 27 Grad aufheizen. Laut Hersteller sollte die Einstellung 2 genau 20 Grad entsprechen.

Gruss
D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Die Heizkörperthermostate voll aufdrehen bringt nichts.

Stell deine Wunschtemperatur ein und korrigiere dann die Heizkurve.
 
Thema:

Brauche Hilf bei Heizungseinstellung

Brauche Hilf bei Heizungseinstellung - Ähnliche Themen

  • Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung

    Brauche Hilfe bei Buderus G115 / Warmwasserversorgung: Hallo und guten Abend, ich bin neu hier und ich habe ein Problem mit meiner Buderus G115 Baujahr 1996. Von meinem Hauskauf (Mai 2018) bis jetzt...
  • Heizung schaltet nach 20 Minuten ab und erst am nächsten Tag wieder ein. Brauche Hilfe.

    Heizung schaltet nach 20 Minuten ab und erst am nächsten Tag wieder ein. Brauche Hilfe.: Georg - Vor 2 Stunden Hallo liebe Mitglieder. Ich habe vor ein paar Tagen meine Heizung entlüften müssen, das sie an...
  • Merkwürdige Installation VC 266/5-5 (LL-DE) ecoTec Plus / Brauche DRINGEND eure Hilfe/Meinung !!!!

    Merkwürdige Installation VC 266/5-5 (LL-DE) ecoTec Plus / Brauche DRINGEND eure Hilfe/Meinung !!!!: Hallo zusammen, erst mal Entschuldigung dafür, daß ich direkt mit ein paar Fragen loslege, ohne mich zuerst vorzustellen.... aber die Sache ist...
  • Heizkörper abbauen, brauche Hilfe..

    Heizkörper abbauen, brauche Hilfe..: Hallo! Ich will renovieren und muß dazu die zwei Heizkörper die an der Wand hängen abbauen. Die haben ein bodenventil. Kennt jemand diese Art von...
  • Brauche Hilfe bei CGS 24/200 Einstellung

    Brauche Hilfe bei CGS 24/200 Einstellung: Hallo, ich wäre dankbar für ein wenig Hilfe bei der Einstellungen meiner CGS 24/200. Angaben zum Objekt: MFH mit 3 Wohnungen und insgesamt...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben