BLW 7 "Begrenzungszeit aktiv"

Diskutiere BLW 7 "Begrenzungszeit aktiv" im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Gemeinde, ich habe eine Brötje BLW 7 und habe das Problem, das bei WW erzeugen die LWP mit dem Vorlauf auf 57 Grad geht trotz das die...

Roadrunner78

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
3
Hallo Gemeinde,

ich habe eine Brötje BLW 7 und habe das Problem, das bei WW erzeugen die LWP mit dem Vorlauf auf 57 Grad geht trotz das die Regelung eigentlich 49 vor gibt Resultat ist, das die LWP dann abschalten bzw. in " Begrenzungszeit aktiv" geht.

laut Status kommt folgende Meldung:Begr. Ausschalttemp.Max

Der RL von der LWP ist ca. bei 48 Grad.

Es gäbe eigentlich keinen Grund den Ladevorgang abzubrechen da die WW Temperatur vom Boiler bei ca. 45-46 Grad liegt.

folgende Komponenten
EASW360S ist der Solar-TrinkwasserBrötje PSW 300 ist der Pufferspeicher
KSP ist von Grundfos UPS15-50


Kennt sich jemand mit der BLW aus?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.923
Vorlauf Max 57 -> RL 10 K darunter.

Da würde ich doch sehr drauf tippen, daß die Umlaufwassermenge nicht stimmt.

Wie ist denn die Puffer/ Speicherladepumpe eingestellt?

Umschaltventil ok?
Schmutzfänger im RL vorhanden?

Automatikentlüfter am VL vom EASW360S vorhanden?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.023
Hallo!

Hi!
Die Wärmepumpe rechnet IMMER mit der Rücklauftemp. + der max. Ausschalttemp.!
D.h. die Vorlauftemperatur wird so lange "überfahren", bis entweder die Rücklauftemp. die Solltemp. erreicht hat, oder aber die maximale Ausschalttemp. erreicht ist!
Interessant wäre hier vielmehr die Kondensatorspreizung! Diese sollte bei 8°C Außentemperatur bei gut 7-8K liegen! Ich vermute, diese wird höher oder wesentlich niederiger liegen!

_GR_
 

crise

Mitglied seit
13.10.2013
Beiträge
1
Hallo,

besitze auch eine BLW 10 und habe eigentlich selbiges Problem.
Die WP heizt das WW im Speicher bis ca. 44 °C (Soll 55 °C). Maximale Temperaturen: RL von WP ca. 56 °C - VL ca. 45 °C. Danach geht die WP in Begrenzungszeit, in der Fehlerhistorie ließt sich dann "HD bei WP-Betrieb".
Theoretisch sollte die WP dann noch zwei Versuche starten das WW auf Soll-Temp. (55 °C) zu heizen. Bei den zwei weiteren Heizversuchen läuft die WP jeweils ca. 5 Min. und geht dann auch in die Begrenzungszeit. Die WW-Soll-Temp. wird leider nicht erreicht. Den Rest erledigt der Heizstab.
Ich habe jetzt schon die Ladeversuche der WP auf 1 reduziert, um ein unnötiges Takten der WP zu verhindern. Diese läuft ja immer nur 5 Min. und macht dann 30 Min. Pause.

Insgesamt ist dieser Heizvorgang nicht wirklich optimal.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.923
55° sind generell (bei jeder Wärmepumpe) zu viel.

Der Kältemittelkreis rödelt hier bei fast 30 bar.

Da im Einfamilienhausbereich nicht mit einer Verkeimung des Wassers zu rechen ist ( weil täglich eine ausreichende Menge entnommen wird) , sollten 45 - 48° vollkommen reichen.

Nur bei Anlagen die der Trinkwasserverordnung unterliegen, muss der Heizstab "nachdienen"
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.023
hi

hi!
HD bei WP-Betrieb
.......nun, dies weißt ja auf eine Hochdruckstörung hin! In der Regel durch mangelnden Durchfluss oder aber durch Luft im System!
Max. Ausschalttemp. ist bei der BLW 60°C! Ggf. aber auch bei der Inbetriebnahme angepasst, bzw. runter gesetzt worden!

-GR-
 

Roadrunner78

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
3
@ GREENRABBIT:

bezüglich Kondensatorspreizung die war bei 0 eingestellt ! dann habe ich noch max Temp. Kondensator Spreizung wie hoch sollte die eingestellt sein?


Habe Kondensatorspreizung auf 6 gestellt. aber Die LWP hat trotzdem wieder abgebrochen
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.023
hi

Hallo!
Bei der Spreizung geht es nicht um die max./min. Werte welche in der Regelung angepasst werden können!
Die Kondensatorspreizung muss über die Pumpenleistung / Durchflussregelung auf 7-9 K eingestellt werden!
Werden hier ggf. 6 oder 10K nur möglich sein, stellt dies auch kein Problem dar! Aber im groben 7-9 K!

-GR-
 

Roadrunner78

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
3
Ich habe mit Siemens telefoniert und ihm das Problem geschildert, ich soll in das OEM Menü hineingehen und der Wärmepumpe einen anderen Wert geben bezüglich max. Ausschalttemperatur, er denkt das dies bei mir vergessen wurde herab zu senken. Da diese Steuerung auch für eine BLW20 wäre und ich habe 7.
Kennt jemand von euch den OEM Code?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.023
Hi

Hallo!
Also...........SIEMENS ist der reine Lieferant für die Regelung nach Herstellervorgaben! Hier würde ich tunlichst erstmal nichts einfach so ändern!
Desweiteren liegt die max. Ausschalttemperatur nicht auf der OEM Ebene sondern normal unter der Fachmannebene! Diese ist ohne Passwort erreichbar! Siehe Installationsanleitung!

-GR-
 
Thema:

BLW 7 "Begrenzungszeit aktiv"

BLW 7 "Begrenzungszeit aktiv" - Ähnliche Themen

  • Überström-Ventil deaktivieren

    Überström-Ventil deaktivieren: Guten Abend zusammen in meinem Heizkreisverteiler ist ein Watts Überströmventil eingebaut. Wenn ich es richtig verstanden habe ist der einzige...
  • VWL 81/3 S Zusatzheizung geht an obwohl deaktiviert für Warmwasser

    VWL 81/3 S Zusatzheizung geht an obwohl deaktiviert für Warmwasser: Servus, ich befasse mich seit ein paar Tagen mit unserer Heizung um diese mit in die Smarthome Steuerung einzubinden. Das ganz findet per Ebus...
  • Deaktivierung HK-Ventil

    Deaktivierung HK-Ventil: An 2 Heizkörpern sollen die Thermostate dauerhaft entfernt werden. Anschluss M30 x 1,5, Tiefe ca. 1,5 cm (Ende Gewinde bis Ende Stift). Fitting...
  • Logamax Plus GB062-24 KD H V2 und tc100 -> Heizung im Stand By und lässt sich nicht aktivieren

    Logamax Plus GB062-24 KD H V2 und tc100 -> Heizung im Stand By und lässt sich nicht aktivieren: Hallo zusammen, Ich habe vor 2 Jahren in mein Ferienhaus in Italien eine neue Logamax Plus GB062-24 mit einem TC100 Bedienelement eingebaut...
  • Witterungsgeführt nicht Aktiv ?

    Witterungsgeführt nicht Aktiv ?: Guten Tag zusammen, Anfang des Jahres habe ich das Haus meiner Eltern übernommen und renoviert, Baujahr 1986, an der Heizung selbst haben wir nur...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben