Blindkappe ohne Gewinde anstatt Heizkörperthermostat

Diskutiere Blindkappe ohne Gewinde anstatt Heizkörperthermostat im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo. Ich komme mit Recherchen im Internet, Foren usw. nicht mehr weiter und hoffe auf eure Schwarmintelligenz, Erfahrung und Ideen: Vor kurzem...

Altonaer

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2024
Beiträge
4
Hallo.

Ich komme mit Recherchen im Internet, Foren usw. nicht mehr weiter und hoffe auf eure Schwarmintelligenz, Erfahrung und Ideen:

Vor kurzem habe ich einen Heizkörper aus dem Badezimmer ausgebaut. Ein Rohr samt Thermostat ragt einen halben Meter aus dem Boden. Ich möchte oberhalb des Rohrs ein Regal an die Wand montieren, um das Rohr etwas zu „verstecken“ und eine weitere Ablage zu schaffen.

Optisch stört das alte Thermostat mich so sehr, dass ich es gerne durch eine Blindkappe austauschen möchte. Das Problem ist, dass das Thermostat kein Gewinde hat und das Thermostat lediglich aufgestülpt und mit einer Art Spannring befestigt ist (siehe Foto).
Die Wohnung ist noch aus den 70ern und ich finde nirgends nach einer Blindkappe oder ähnlichem.

Vielleicht suche ich ich nach dem falschen Schlagwort…?
Kennt ihr Händler (Internet oder aus dem Raum Hamburg), die ggfs. passende Kappen führen?

Oder andere Ideen, die optisch in Ordnung sind und den Ventilstift eingedrückt halten?

Vielen Dank!
 

Anhänge

Ikarus10

Mitglied seit
12.01.2024
Beiträge
88
Der Heizkörper soll aber wieder montiert werden, oder nicht. Ohne Thermostat läuft der Heizkörper auf Vollgas.
 

Altonaer

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2024
Beiträge
4
Hallo und danke für die Nachricht.
Nein, es soll kein neuer Heizkörper eingebaut werden. Mit dem herausstehenden Rohr muss ich halt leben, aber ein schmales Regal darüber verdeckt es. Nur das Thermostat stört zu sehr. Der Ventilstift sollte jedoch besser dauerhaft eingedrückt sein.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.978
Nein, es soll kein neuer Heizkörper eingebaut werden.
Dann würde ich das Rohr so weit über dem Boden absägen, dass irgendwann ggf. wieder ein Heizkörper montiert werden kann und das Rohr mit sowas verschließen:

 

Ikarus10

Mitglied seit
12.01.2024
Beiträge
88
Dann würde ich das Rohr so weit über dem Boden absägen, dass irgendwann ggf. wieder ein Heizkörper montiert werden kann und das Rohr mit sowas verschließen:

Genau, gute Lösung. Die Kappen gibt es zum verlöten, oder pressen in jedem Baumarkt. Mit Heizungsfarbe anstreichen und gut ist.
 

Wladi2023

Mitglied seit
02.04.2023
Beiträge
68
Dann würde ich das Rohr so weit über dem Boden absägen, dass irgendwann ggf. wieder ein Heizkörper montiert werden kann und das Rohr mit sowas verschließen:
Das ist doch 1/2 Zoll Stahlrohr.
Und sehr wahrscheinlich noch Mietwohnung.
 

Ikarus10

Mitglied seit
12.01.2024
Beiträge
88
Das ist doch 1/2 Zoll Stahlrohr.
Und sehr wahrscheinlich noch Mietwohnung.
Ja doch sieht aus wie Stahlrohr. Ich glaube du brauchst einem Heizungsfachmann. Wohlmöglich müssen Gewinde geschnitten werden um die Rohre mit Kappen abzudichten falls du die Rohre entfernen möchtet.
 

seeigel

Profi
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
784
Hallo und danke für die Nachricht.
Nein, es soll kein neuer Heizkörper eingebaut werden. Mit dem herausstehenden Rohr muss ich halt leben, aber ein schmales Regal darüber verdeckt es. Nur das Thermostat stört zu sehr. Der Ventilstift sollte jedoch besser dauerhaft eingedrückt sein.
Weshalb?
Du hast es doch auch ohne abgedichtet
Oder ist es sonst nicht dicht?
 

Altonaer

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2024
Beiträge
4
Hallo und danke für eure Nachrichten.

Ich möchte jedoch möglichst keinen Klempner hinzuziehen und einfach nur den Thermostatregler ausbauen, um aus optischen Gründen diesen loszuwerden, und möchte den Ventilstift mit einer „Kappe“ oder so wieder dauerhaft eindrücken.
Ich habe Sorge, dass durch den „offenen“ Stift das durchgehende heiße Rohr die neue Dichtung an der neuen Kappe (an der der Heizkörper zuvor hing) mit der Zeit porös macht.

Offenbar gibt es so eine Kappe ohne Gewinde nicht. Werde es wohl mit einer Schelle versuchen.
 

Digifritz

Mitglied seit
29.01.2024
Beiträge
86
Das die Kappe mit dem Teflonband undicht wird passiert 1000 Prozentig nicht, wenn es richtig gemacht wurde. Fallls du dem Teflonband nicht traust nehme Hanf. Der Stift fliegt auch nicht aus dem Ventil denn davor sitzt noch der Ventileinsatz. Wenn deine Anlage soviel Druck aufbaut das der Stift rausfliegen soll fliegt dir vorher der Wärmerzeuger um die Ohren und der hat bekanntlich ein Sicherheitsüberdruckventil. Also keine Panik.
 
Thema:

Blindkappe ohne Gewinde anstatt Heizkörperthermostat

Blindkappe ohne Gewinde anstatt Heizkörperthermostat - Ähnliche Themen

  • Gewinde für Brennertür defekt

    Gewinde für Brennertür defekt: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ein Gewinde (M8) zum Befestigen der Brennertür (4xM8) Viessmann vit, biferral bj. 1989 ist überdreht...
  • Alter Thermostatkopf ohne Gewinde - gibt es Adapter? Bezeichnung?

    Alter Thermostatkopf ohne Gewinde - gibt es Adapter? Bezeichnung?: Hallo, ich habe eine alte Heizung und möchte ein digitales Thermostat dran anschließen. Habe jetzt aber gesehen, dass es ein ganz altes System...
  • Heizkörperventileinsatz (neu) am Gewinde undicht

    Heizkörperventileinsatz (neu) am Gewinde undicht: Hallo zusammen ich habe bei einem Heizkörper aus den 80gern erfolgreich das Ventil mittels Schleuse getauscht (es tropfte in der Mitte). Das neue...
  • Brauchwasserpuffer EAS 150c hat kein Gewinde für einen Heizstab ??

    Brauchwasserpuffer EAS 150c hat kein Gewinde für einen Heizstab ??: Moin, ich würde gern einen Heizstab in meinen Puffer stecken, um PV Strom zu nutzen. Eine BWWP kommt später... Ich finde aber leider an dem Ding...
  • Heizkörper abmontieren - besondere Blindkappen?

    Heizkörper abmontieren - besondere Blindkappen?: Hallo Forumgemeinde, unser Küchenplaner war gerade da für das Aufmaß und teilte uns mit, dass wir den Heizkörper in der Küche entfernen müssten...
  • Ähnliche Themen

    Oben