Bestes Solar-Gas-Brennwert-Kompaktgerät gesucht

Diskutiere Bestes Solar-Gas-Brennwert-Kompaktgerät gesucht im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Schönes Wochenende wünsch ich zusammen. Zunächst Sorry, falsch ich es falsch zugeordnet habe, aber ich konnte kein richtig passendes Forum bei...

Andreas1

Threadstarter
Mitglied seit
31.10.2015
Beiträge
5
Schönes Wochenende wünsch ich zusammen.

Zunächst Sorry, falsch ich es falsch zugeordnet habe, aber ich konnte kein richtig passendes Forum bei euch finden.

Mein Anliegen.
Ich suche für meinen aktuell entstehenden Neubau die passende Heizung.
Auf Grund der Investitionskosten möchte ich nur eine solare Warmwasserbereitung und keine Heizungsunterstützung. Dazu eine Gas-Brennwerttherme.
Aus platzgründen würden mir Kombianlagen gefallen, die Therme und Speicher vereinen.

Dazu habe ich jetzt folgende ausfindig gemacht:
> Wolf CSZ-2 14/300
> Vailant auroCOMPACT VSC-S
> Vissmann VITODENS 343-F

Dazu dann jeweils zwei Flachkollektoren.

Allerdings weisen die Systeme doch auch Unterschiede auf. Zum Beispiel sind die Speicher doch deutlich unterschiedlich in der Größe und ihr kennt bestimmt noch mehr Unterschiede.
Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Kaufempfehlungen mit Begründungen geben würdet.
(Natürlich werde ich es mit meinen Heizungsbauer alles genau durchgehen, aber ich kenne gerne zweite Meinungen.)
> Habt ihr also Empfehlungen? Gibt es Vor-, Nachteile? Habt ihr sonstige Tipps? Welche Speichergröße sind am besten geeignet? (Ich ziehe zunächst alleine ein)

Vielen Dank schon einmal.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Andreas1 schrieb:
Auf Grund der Investitionskosten möchte ich nur eine solare Warmwasserbereitung und keine Heizungsunterstützung
Das ist etwas unsinnig.


Muss es ein Kompaktgerät sein?
 

Andreas1

Threadstarter
Mitglied seit
31.10.2015
Beiträge
5
Hausdoc schrieb:
Andreas1 schrieb:
Auf Grund der Investitionskosten möchte ich nur eine solare Warmwasserbereitung und keine Heizungsunterstützung
Das ist etwas unsinnig.


Muss es ein Kompaktgerät sein?
Ja ich weis. Rechnerisch wäre Heizungsunterstützung wirtschaftlicher. Die ganzen Hausanbieter heutzutage setzten ja auch immer nur die zwei Kollektoren aufs Dach. Also ja durchaus eine verbreitete Lösung wenn auch nicht die Sinnigste.
Da ich Fußbodenheizung habe, wäre es auch gut geeignet, die höheren Investitionskosten schrecken mich lediglich ab.
Würde ja doch deutlich mehr Kollektorfläche und einen viel größeren Speicher bedeuten.

Es muss nicht unbedingt ein Kompaktgerät sein. Hat mir aber auf Grund seiner Kompaktheit gut gefallen. Lasse mich aber auch eines bessern belehren. Gibt es Gründe dagegen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Kompaktgerät und Solar beisst sich immer etwas.
Die paar Liter im Solarteil ist im Hochsommer binnen weniger Minuten brühheiß. Die Solaranlage stagniert dann und "verbruzzelt"


Andreas1 schrieb:
die höheren Investitionskosten schrecken mich lediglich ab.
Statt eines herkömmlichen Solarspeicher bräuchtest du z.b. nur einen Hygiene Kombispeicher. Mehrpreis : Um die 300€ .
Dann hättest du aber volle Heizungsunterstützung und einen deutlich (!) höheren Wirkungsgrad der Solaranlage da diese Anlage eigentlich nie stagniert.


Einkaufsliste demnach:
Brennwerttherme nach Wunsch.
Anzahl der Solarkollektoren lt Vorschrift + Solaranlage die idealerweise mit der Heizungsregelung kommuniziert
Kombihygienespeicher ca 800l.

Diese Lösung ersetzt automatisch eine hydraulische Weiche.
 

Andreas1

Threadstarter
Mitglied seit
31.10.2015
Beiträge
5
Hausdoc schrieb:
Anzahl der Solarkollektoren lt Vorschrift
Wie meinst du das? Dachte es geht dann nach den Gebäudedaten?

Hausdoc schrieb:
nur einen Hygiene Kombispeicher. Mehrpreis : Um die 300€
Du räts also ruhig dazu, einen NoName Speicher zu wählen? Und nicht unbedingt von dem zugehörigen Thermen- und Kollektorbauer, denn da wäre der Unterschied meist ab 1500€ Mehrpreis.
Gibt es da konkrete Empfehlungen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Andreas1 schrieb:
Wie meinst du das? Dachte es geht dann nach den Gebäudedaten?
Das geht nach prozentualem Anteil regenerativer Energien.
Bei Solar beträgt dieser Anteil 15%

Andreas1 schrieb:
Du räts also ruhig dazu, einen NoName Speicher zu wählen?
Ich rate zu einer Systemlösung. Da ist der Unterschied keine 1500€
 

Andreas1

Threadstarter
Mitglied seit
31.10.2015
Beiträge
5
Ach so meinst du das. Darauf bezogen, würden mir theoretisch sogar knapp 7% reichen, da ich eine bessere Dämmung habe, als es die EnEV fordert.

Zu der "Systemlösung": Würdest du mir eventuell mal konkrete Angaben nennen, wie du es dir vorstellst? Ggf. auch privat, falls du hier keine Hersteller nennst.

Und falls jemand zu meiner ursprünglichen Frage etwas beizutragen hat, würde ich mich freuen.
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Also das mit Wolf vergiss mal lieber gleich.

Viessmann......naja....ich reagiere da mittlerweile sehr sehr sehr sehr zwiegespalten drauf. Ersatzteile sind sauteuer, werden aber ständig gebraucht und der Service ist schlecht....grottenschlecht geworden. Anrufe bei der technischen Hotline werden mit nicht unter 15 Minuten Wartezeit bestraft und dann nur noch junges Volk am PC. Die rackern ihr stupides Programm ab und kommen die nicht weiter, dann werden sie frech. Letzte Instanz ist der KD von Viessmann und dann kann man auch gleich eine neue Anlage kaufen.

Zu Vaillant kann ich nicht viel beitragen. Wir bauen kein Vaillant ein. Einige Geräte betreue ich, und ich hab eigentlich keine Probleme mit denen. Aber dabei handelt es sich um ältere Gerätschaften. Über neue Geräte kann ich keine Aussage treffen.

Aber ich möchte es trotzdem wagen noch eine ungenannte Alternative ins Geschehen bringen. Buderus! Ich arbeite ja noch für andere Firmen, die halt nicht nur Viessmann einbauen. Von Buderus kann ich selbst über keinerlei nennenswerte Probleme berichten. Was mich ein wenig nervt ist die Tatsache, dass Siemens da zu sehr Einzug erhalten hat. Damit muss man leider die Haltbarkeit der Elektronik ein wenig nach unten definieren. Aber das ist bei denen Anderen ebenfalls der Fall.

Ich möchte auch meine Erfahrungen mit einem relativ unbekannten Hersteller mitteilen und die sind eher positiver Natur. Remeha! Sehr guter Service, ohne Wartezeit gleich zum KD und die Ersatzteile sind relativ günstig. Außer Zünd und Ionisationselektrode hatte ich mit den Geräten noch keine Ausfälle.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Hallo Andreas1,

ich weis zwar nicht wieso Siemens jetzt im Bosch-Konzern Einzug gehalten haben soll aber wenn, dann sollten wir als eine mögliche Alternative Junkers nicht vergessen. Ich selbst habe eine ZSB 14-4 mit einem 120 l Storacell WW-Speicher und einem CW 400-Regler und mein Nachbar hat ebenfalls die ZSB 14-4 mit Solarunterstützung, einem 300 l WW-Speicher und einem FW 200- Regler. Bisher bin ich sehr zufrieden und mein Nachbar ebenfalls. Preislich lag meine Anlage komplett incl. Gasantrag und Schofi bei ca. 5000.- Euro dabei ist die 5 Jahre-System-Garantie und das beruhigt doch ungemein. Der Modulationsbereich ist besser als bei Remeha, er liegt bei 2,9 - 14,2 Kw.

Gruß

Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Crownhunter schrieb:
ich weis zwar nicht wieso Siemens jetzt im Bosch-Konzern Einzug gehalten haben soll
2 verschiedene Baustellen
Es gibt Bosch Thermotechnik (Buderus, Junkers)
Und es gibt Bosch Hausgeräte (BSH Group, Siemens, Bosch ,Gaggenau, Neff......)

Von daher war Siemens noch nie in der Bosch Thermothechnik.....
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
868
Das meine ich doch, bei Haushaltsgeräten wußte ich das, bei Thermotechnik wäre es mir neu gewesen. Also, alles wie gehabt, danke!

Gruß

Dirk
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.894
Ich möchte mal die Junkers CSW 14/75 in den Raum werfen.

Klick mich.
 
Thema:

Bestes Solar-Gas-Brennwert-Kompaktgerät gesucht

Bestes Solar-Gas-Brennwert-Kompaktgerät gesucht - Ähnliche Themen

  • Solar an Heizung anschließen - immer möglich?

    Solar an Heizung anschließen - immer möglich?: kann man einfach an jede Heizungsanlage Solarzellen anbinden? Und wie groß muss das Rohr sein, welches vom Dach bin in den Keller geht. Wird das...
  • Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?

    Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?: Hallo zusammen, wir haben in unserem EFH den oben genannten Brennwertkessel stehen, dieser hat erst wenige Jahre auf dem Buckel und bisher...
  • Junkers Solarregler TDS100

    Junkers Solarregler TDS100: Hallo, weiß jemand wie man bei dem Solarregler TDS100 von Junkers den Betriebsstundenzähler wieder auf 0 setzen kann? Dieser steht jetzt bei...
  • Angebotsbewertung Solarthermie

    Angebotsbewertung Solarthermie: Hallo Zusammen, Ich bin unschlüssig, daher eine Frage vorab: Ich beabsichtige eine Solarthermieanlage (Warmwasser und Heizung) anzuschaffen...
  • Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie

    Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie: Hallo liebe Gemeinde! Nachdem mein Hark WW-Kamin und mein neuer Schichtlade Hygienespeicher mit Zirkulationslanze angeschloßen waren, habe ich...
  • Ähnliche Themen

    • Solar an Heizung anschließen - immer möglich?

      Solar an Heizung anschließen - immer möglich?: kann man einfach an jede Heizungsanlage Solarzellen anbinden? Und wie groß muss das Rohr sein, welches vom Dach bin in den Keller geht. Wird das...
    • Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?

      Buderus G125-17 ECO mit Solarthermie erweitern?: Hallo zusammen, wir haben in unserem EFH den oben genannten Brennwertkessel stehen, dieser hat erst wenige Jahre auf dem Buckel und bisher...
    • Junkers Solarregler TDS100

      Junkers Solarregler TDS100: Hallo, weiß jemand wie man bei dem Solarregler TDS100 von Junkers den Betriebsstundenzähler wieder auf 0 setzen kann? Dieser steht jetzt bei...
    • Angebotsbewertung Solarthermie

      Angebotsbewertung Solarthermie: Hallo Zusammen, Ich bin unschlüssig, daher eine Frage vorab: Ich beabsichtige eine Solarthermieanlage (Warmwasser und Heizung) anzuschaffen...
    • Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie

      Anschluss Hygienespeicher Viessmann Öl-Kessel WW Kamin Solarthermie: Hallo liebe Gemeinde! Nachdem mein Hark WW-Kamin und mein neuer Schichtlade Hygienespeicher mit Zirkulationslanze angeschloßen waren, habe ich...

    Werbepartner

    Oben