Beratung Neue Gastherme

Diskutiere Beratung Neue Gastherme im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, benötige eine neue Therme. 4 Personen, wenig Platz für Gasttherme auf Dachboden.. Angedacht ist eine GB172 mit 14KW und ein...

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
10
Hallo zusammen,

benötige eine neue Therme.

4 Personen, wenig Platz für Gasttherme auf Dachboden..

Angedacht ist eine GB172 mit 14KW und ein WU120W-B Standspeicher, der wegen Speicherhöhe daneben muss. Größerer Warmwasserspeicher geht bauartbedingt nicht.

Möchte die Anlage nach Möglichkeit selbst befüllen, wenn dies mal irgendwann erforderlich sein sollte. Angeboten wurde eine Füllstation Clear Fill Conel.


Nun zu einigen Fragen:
- ist das 14KW Modell bzgl Warmwaaser ausreichend oder sollten es mehr sein ?
- Taugt die Füllstation oder sollte es hier irgendetwas von Buderus sein ?

Danke und Gruss

Paule
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.012
Standort
immer ganz tief drin
Das 14kW Gerät passt soweit recht gut. Willst nicht gleich das Compaktgerät mit untergestellt/integriertem WW-Schicht-Lade-Speicher nehmen? Wäre effizienter und hygienischer - es sei denn Du hättest sehr klakhaltiges Trinkwasser.
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
10
Hallo,

danke für die Rückmeldung.

Haben leider sehr hartes Wasser ...

Was ist den von der Füllstation Clear Fill Conel zu halten ?

Gruss
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.337
- ist das 14KW Modell bzgl Warmwaaser ausreichend oder sollten es mehr sein ?
Reicht grundsätzlich aus, aber mehr könnte besser sein. Mehr = schnellere WW-Erwärmung, wenn der Speicher die Wärme aufnehmen kann (Wärmetauscherfläche).
Aber die grundsätzliche bzw. erste Frage sollte sein, ob das Heizgerät für die zu beheizende Fläche überhaupt geeignet, also richtig dimensioniert ist.
Ich würde vermuten, dass sowohl die maximale als auch die minimale Leistung zu hoch ist. Aber wenn die Therme auch finanziell feststeht, dann erübrigt sich die Frage.
- Taugt die Füllstation oder sollte es hier irgendetwas von Buderus sein ?
Buderus kauft auch nur zu.
Meinung: An solch einer Füllstation verdient nur der Heizungsbauer, nicht selten mehrfach. Die Therme muss nur anfangs komplett befüllt werden. Bei den jährlichen Wartungen entleert der Fachbetrieb das Gerät teilweise und befüllt es wieder (Prüfung Ausdehnungsgefäß). Wenn es dicht ist und die Druckhaltung stimmt, wirst Du gar nichts zum Befüllen haben. Ist es das nicht, ist es Sache des Fachbetriebs das im Rahmen der Gewährleistung/Garantie in Ordnung zu bringen. Vergleichbares gilt nach Ablauf der Gewährleistung/Garantie für die jährlichen Wartungen oder bei Reparaturen. Letztlich baust Du das Teil nur zur Nutzung durch den Fachbetrieb ein.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
2.012
Standort
immer ganz tief drin
Ja, besser, weil tiefergehend modulierend wäre die GB 182i, denn die geht bis 2kW herunter, die 172 nur bis 3kW - die ist halt eher so das preisgünstigere Segment.
Mehr als 15kW Leistung braucht man an sich nicht zur WW-Bereitung. Der 120 Liter-WW-Speicher braucht selbst im kalt-gezapften Zustand nur ca 4kWh um wieder duschverwendungsfähiges WW zu liefern. Also das 14kW-Gerät grad mal ne Viertelstunde in diesem unwahrscheinlichen Extremfall - zumal die Nachheizung ja weit VOR "leer"-Zapfung beginnt! Im Gegenteil, als Verkalkungsschutz würd ich die WW-Aufheizleistung zumindest durch die Temperatur-Überhöhungs-Verringerung reduzieren.
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
10
Aber die grundsätzliche bzw. erste Frage sollte sein, ob das Heizgerät für die zu beheizende Fläche überhaupt geeignet, also richtig dimensioniert ist.
Ich würde vermuten, dass sowohl die maximale als auch die minimale Leistung zu hoch ist. Aber wenn die Therme auch finanziell feststeht, dann erübrigt sich die Frage.
Buderus und 120L Warmwasserspeicher sind gesetzt, Rest ist noch in Diskussion. Kleiner wie 14KW geht glaube ich nicht, nächste Stufe sind dann 20KW.
Bei 14KW müssten wir dann zwischen den Badeeinheiten vermutlich mindestens ca45 min liegen. Bei 20KW Modell sind es dann vermutlich 25min.

Wir haben ca. 150qm, davon 115qm Fußbodenheizung
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
10
super - vielen Dank !
 

Stefano

Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
35
Wurde dir auch eine Weiche/ Systemtrennung angeboten?
 
Rudi Carrera

Rudi Carrera

Mitglied seit
20.10.2019
Beiträge
230
Standort
Bornum am Harz
Ähm, wir hatten das Thema bei mir, Haus Bj 1983 und die Kunststoffrohre sind von Velta plus Rohr Type RAU-VPE 210 Dim. 17x2. Laut Uponor nicht Sauerstoff diffundiert. Hier sollte man doch erst klären, ob die Rohre das auch sind, oder? Ich hinterfrage das absichtlich, weils mich interessiert.

LG,

Rolf
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.696
Hier sollte man doch erst klären, ob die Rohre das auch sind, oder? Ich hinterfrage das absichtlich, weils mich interessiert.
Die Fa. UPONOR ist der rechtliche Nachfolger der Fa. Velta. Bis 1990 würde ich immer eine Systemtrennung anstreben. (falls nicht schon vorhanden).
Nicht diffussionsdichtes Fußbodenrohr hat vielen Stahlheizkessel das Leben gekostet. Selbst der als "unzerstörbar" genannte Edelstahl - Gasheizkessel der Fa. Viessmann hat das nicht überlebt.
 

PaulchenPanther

Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
10
Platikrohre der Fussbodenheizung sind bei uns diffusionsdicht



zu hydr. Weiche:
Angboten wurde auch:

Installateuer a)
WHY/HKV 2/25/25
HS25/4 MM100 BU
HSM25/6 MM100 BU

Installateur b)
Logaplus Packet WE18.1
 
Thema:

Beratung Neue Gastherme

Beratung Neue Gastherme - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung neue Heizungsanlage

    Kaufberatung neue Heizungsanlage: Hallo, da sich in der letzten Zeit die Ausfälle meiner Heizung und die des Nachbarn ( Doppelhaushälfte , gleiches Modell Heizung ) häufen, sind...
  • Kaufberatung neue Heizung

    Kaufberatung neue Heizung: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe, dass ich ein wenig Hilfe erhalte :) Wir haben momentan eine Ölheizung (Baujahr 2001), die in letzter...
  • Beratung für neue Gastherme

    Beratung für neue Gastherme: Hallo, als Neuling wende ich mich mal an das kompetente Forum. Meine 1991 eingebaute Gastherme von Buderus macht nur noch Probleme, ich muss...
  • Beratung für eine neue Therme Vaillant eco TEC plus VC146/5-5 Brennwerttechnik

    Beratung für eine neue Therme Vaillant eco TEC plus VC146/5-5 Brennwerttechnik: Hallo,ich bin gezwungen meine alte Therme Brötje EGV24 zu umtauschen wegen neu Art von Gas E.Darum möchte mich beraten lasse über eine Hydrauliche...
  • Kaufberatung: Neue Gastherme

    Kaufberatung: Neue Gastherme: Die knapp 22 Jahre alte Junkers Gastherme ist defekt und muss raus. Wir leben in einem 130qm Haus, Baujahr 2005. Der momentane Gasverbrauch liegt...
  • Ähnliche Themen

    • Kaufberatung neue Heizungsanlage

      Kaufberatung neue Heizungsanlage: Hallo, da sich in der letzten Zeit die Ausfälle meiner Heizung und die des Nachbarn ( Doppelhaushälfte , gleiches Modell Heizung ) häufen, sind...
    • Kaufberatung neue Heizung

      Kaufberatung neue Heizung: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe, dass ich ein wenig Hilfe erhalte :) Wir haben momentan eine Ölheizung (Baujahr 2001), die in letzter...
    • Beratung für neue Gastherme

      Beratung für neue Gastherme: Hallo, als Neuling wende ich mich mal an das kompetente Forum. Meine 1991 eingebaute Gastherme von Buderus macht nur noch Probleme, ich muss...
    • Beratung für eine neue Therme Vaillant eco TEC plus VC146/5-5 Brennwerttechnik

      Beratung für eine neue Therme Vaillant eco TEC plus VC146/5-5 Brennwerttechnik: Hallo,ich bin gezwungen meine alte Therme Brötje EGV24 zu umtauschen wegen neu Art von Gas E.Darum möchte mich beraten lasse über eine Hydrauliche...
    • Kaufberatung: Neue Gastherme

      Kaufberatung: Neue Gastherme: Die knapp 22 Jahre alte Junkers Gastherme ist defekt und muss raus. Wir leben in einem 130qm Haus, Baujahr 2005. Der momentane Gasverbrauch liegt...

    Werbepartner

    Oben