Benötige Hilfe beim Einstellen meiner Heizung

Diskutiere Benötige Hilfe beim Einstellen meiner Heizung im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich benötige mal ein wenig Hilfe von euch Profis. Ich habe die folgende Anlage (wenn ich das richtige dem Lieferschein entnommen habe)...

pleibling

Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
57
Hallo,

ich benötige mal ein wenig Hilfe von euch Profis. Ich habe die folgende Anlage (wenn ich das richtige dem Lieferschein entnommen habe):
  • VAILLANT Paket 1.405/5 ecoCOMPACT VSC206 mit 90ltr.Schichtladespeicher
  • Digital Regelung VRC 700/6
  • VAILLANT Paket Erweiterung auf
  • 1 Mischerkreis,Hydraulische weiche , HE-Pumpe "A"
  • VAILLANT VR 70 Mischer- und Solarmodul für multiMATIC 700 und sensoCOMFORT 720
  • Kondensathebeanlage Grundfos Conlift 1
Die Aufteilung ist wie folgt:
  • Zone 1 = Fußbodenheizung Erdgeschoss, aufgeteilt in 2 Bereiche (Wohnbereich und Gästebereich, letzterer wird jedes 2. Wochenende genutzt wenn die Kids zu Besuch sind)
  • Zone 2 = Herkömmliche Ventile Kellergeschoss (überwiegend Nutzräume, bis auf Büro, das wird aber nur gebraucht wenn Homeoffice angesagt ist)
  • Warmwasser
Derzeit läuft die Heizung stumpf durch - was dank dem neuen Gaspreisen zum Problem wird.

Ich möchte nun die Heizung wie folgt einrichten:
  • Zone 1: Den Wohnbereich zu den Zeiten wo wir da sind Heizen bei Bedarf, genauso den Gästebereich wenn die Kids da sind bei Bedarf.
  • Zone 2: Aus, nur wenn genutzt wird vorher einschalten.
  • Warmwasser die Zeiten wo wir schlafen oder arbeiten ausschalten oder zumindest absenken.
Tagesablauf ist meistens wie folgt:
  • 6 Uhr aufstehen
  • 7 Uhr los zur Arbeit
  • 17 Uhr zurück
  • 23 Uhr schlafen gehen
Nun stellen sich mir mehrere Fragen:
  • Wenn ich einstelle (an der Heizung selber), das um x Uhr die Heizung/Warmwasser benötigt - sorgt dann die Heizung selber dafür das entsprechend vorher schon die Temperatur erreicht wurde - oder muss ich sie Zeit Berücksichtigung die benötigt wird und diese vorher abziehen - wenn ja, mit welcher Zeit rechne ich?
  • Kann ich überhaupt die Heizung/Warmwasser ausschalten (ich habe eine Zirkulations-pumpe/-kreislauf) - wegen Bakterien, Legionellen, Ablagerungen, Frostschutz usw.?
  • Kann ich einfach in allen Zonen/Warmwasser einen Zeitplan einstellen und nutze Tage zuhause planen bzw. Tage abwesend planen um entsprechend die Heizung normal zu nutzen bzw. runterzufahren?
  • Kann ich bei Warmwasser einfach nur die Zeiten nutzen wo ich da/wach bin (z.B. von 6-7 und von 17-23 Uhr)?
Vielen lieben Dank führe Mühen, gerne nehme ich auch Tipps, Tricks und Anregungen an :).
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
4.251
Kann ich überhaupt die Heizung/Warmwasser ausschalten (ich habe eine Zirkulations-pumpe/-kreislauf) - wegen Bakterien, Legionellen, Ablagerungen, Frostschutz usw.?
Siehe hier



 

pleibling

Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
57
Siehe hier



Danke für deine schnelle Antwort - scheint so, als wäre das Problem mit den Legionellen so massiv, das dies die Idee ad absurdum führen würde. Oder habe ich das nur falsch verstanden?

Danke für deine/eure Mühen.
 

pleibling

Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
57
Denn gesamten Thread habe ich gelesen, ehrlich gesagt hat er mich eher verunsichert - so das ich nun eher statt Energiesparen eher in Richtung mehr Energie ausgeben gehe (Temperatur für WW derzeit auf 50° - wie ich aber nun erfahren habe, ist das eher schlecht unter dem Gesundheitsaspekt gesehen).
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
10.651
Standort
immer ganz tief drin
ecoCOMPACT VSC206
Geräteleistung 20kW schonmal viel zu groß! Welcher DUMMkopf hat das ausgewählt?? Oder hat man zuvor 50 000 kWh/a verbraucht??
Derzeit läuft die Heizung stumpf durch - was dank dem neuen Gaspreisen zum Problem wird.
Egal wie die Gaspreise sind, kein Mensch mit Verstand lässt ein Gerät stumpf durchlaufen! Die automatische Sommer/Winterumschaltung ist bei 15°C und wozu sollte den ganzen Tag WW aufgeheizt werden wenns keiner nutzt?:kopfnuss: Der WWS wird VOR der Nutzung aufgeheizt und auch VOR der Nutzung wieder gesperrt, so dass der Inhalt weitgehend verbraucht wird.

  • 6 Uhr aufstehen
  • 7 Uhr los zur Arbeit
  • 17 Uhr zurück
  • 23 Uhr schlafen gehen
Also WW-Freigabe 5:30 - 6:00 und 16:30-17:00. Wenn man später noch groß duschen/baden will, macht man dasselbe vor die übliche Nutzungszeit.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
Denn gesamten Thread habe ich gelesen, ehrlich gesagt hat er mich eher verunsichert - so das ich nun eher statt Energiesparen eher in Richtung mehr Energie ausgeben gehe (Temperatur für WW derzeit auf 50° - wie ich aber nun erfahren habe, ist das eher schlecht unter dem Gesundheitsaspekt gesehen).
Lass Dir nicht einreden, dass man sich nur zwischen Problem sehen und Sparen entscheiden kann. Das ist doch eine sehr einfältige Betrachtungsweise. Es geht natürlich beides. Ich z.B. betrachte Legionellen als potenzielles Problem und habe meinen Energiebedarf für Warmwasser trotzdem deutlich reduzieren können. Und tatsächlich liege ich bei deutlich höheren Temperaturen unter seinem Energieverbrauch für Warmwasser je Person. Einfach Wahnsinn ;-)

Meine WW-Temperatur liegt übrigens auch bei 50°C Soll, also de facto so bei 52°C nach Speicherladung. Ich sehe da noch kein größeres Problem und wir können damit sehr gut leben; trotz Risikogruppe im Haus. Niedrigere Temperaturen bringen bei mir temperaturabhängig nicht viel bis gar nichts, erhöhen aber das Legionellenrisiko erheblich. Es gibt für mich daher keinen Grund, die Temperatur für ein paar Euro im Monat zu ändern.

Nutzt Dir aber auch nicht viel, weil Du eine Lösung für Deine Anlage, Dein Nutzungsverhalten, Deinen Komfortbedarf, Deine Risikoeinschätzung usw. finden musst. Was andere machen, kann letztlich nur Gedankenanstöße geben.
 

Heizer21

Profi
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
582
[*]Wenn ich einstelle (an der Heizung selber), das um x Uhr die Heizung/Warmwasser benötigt - sorgt dann die Heizung selber dafür das entsprechend vorher schon die Temperatur erreicht wurde - oder muss ich sie Zeit Berücksichtigung die benötigt wird und diese vorher abziehen - wenn ja, mit welcher Zeit rechne ich?
1 Kann ich überhaupt die Heizung/Warmwasser ausschalten (ich habe eine Zirkulations-pumpe/-kreislauf) - wegen Bakterien, Legionellen, Ablagerungen, Frostschutz usw.?
2 Kann ich einfach in allen Zonen/Warmwasser einen Zeitplan einstellen und nutze Tage zuhause planen bzw. Tage abwesend planen um entsprechend die Heizung normal zu nutzen bzw. runterzufahren?
3 Kann ich bei Warmwasser einfach nur die Zeiten nutzen wo ich da/wach bin (z.B. von 6-7 und von 17-23 Uhr)?
[/LIST]
Vielen lieben Dank führe Mühen, gerne nehme ich auch Tipps, Tricks und Anregungen an :).
Deine Einleitung habe ich nicht gelesen, da etwas zu ausführlich…

zu 1 :Üblicherweise muss man eine Vorlaufzeit mir ein kalkulieren, die du aber selber aus testen muss. Üblich ist 30-45 Min…
Es hängt aber davon ab, wieviel andere Wärme gleichzeitig noch gebraucht wird, zB wenn gleichzeitig mit dem WW erwärmen auch ein Heizkreis am Morgen los geht. Es ist von Vorteil diese etwas zeitversetzt starten zu lassen, damit der Kessel länger lauft bzw weniger taktet.
Viele Kesselsteuerungen kennen weiter die Option WaemWasser Produktion Vorrang. Diese Funktion schaltet die Heizkreise ab, wenn WW Produziert werden wird. Das ist nur sinnvoll, wenn im tiefsten Winter mehr als 90% der Kesselleistung in die Heizkreise geht. Dann würde das WW nie warm. Sonst möglichst aus lassen.
Viele Moderne Kesselsteuerungen bieten auch eine Automatik an, die den Kessel theoretisch vorab hoch fährt, sodass zum eingestellten Zeitpunkt genügend WW vorhanden sein sollte. Meistens funktioniert das aber nicht optimal, ausserdem versteht man dann kaum noch, was die Anlage wann macht. Diese Funktion würde ich deshlab erst probieren, wenn du deine Kesselsteuerung 100% beherscht.

Punkt 2 verstehe ich nicht

Punkt 3: Dass WW sollte nur dann warm sein, wenn man es brauch. Wenn man fertig mir der WW Nutzung ist, sollte der WW Speicher idealerweise wieder leer/kalt sein. So vermeidet man Standverlust.

Gibt die deine Kesselsteuerung eine Grafik zB auf ein App, allee Tagestemperaturen aller Messpunkte?
Das ist ideal um zum Verstehen was passiert und wie man was zum Besseren/sparsameren beeinfluss.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
4.251
Zwei grundlegende Anmerkungen dazu:
- Bei FBH macht es wenig bis garkeinen Sinn die Heizung zeitgesteuert Abzusenken, da es zig Stunden dauert, bis was passiert.
- Das WW lässt sich zeitlich und Temperaturmäßig völlig unabhängig von der Heizung programmieren. Sowohl hinsichtlich Bereitung als auch die Zirkulation.
 

Heizer21

Profi
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
582
DAS hier ist ein GAS-Brennwertgerät - KEIN Pelletkessel. 20kW schießen auf nen 90l WWS = ca 15min Ladezeit 15 KW -> 60 WW = en Witzzz
Auch ein kalter Gas Brennwertkessel,,die zugehörige Leitungen und Speicher braucht am frühen morgen ihre Zeit um in die Gänge zu kommen…
Man muss es halt im Sommer, Winter und extrem tiefen Winter ausprobieren, dann merkt man schnell, wieviel Vorlauf es braucht.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
10.651
Standort
immer ganz tief drin
Ja, aaaaber der Totvolumen-Wasserinhalt ist hier minimal, keine 5 Liter. Auch ist idR ein WWS nie komplett kalt wie in dem Rechenbeispiel.
 

Heizer21

Profi
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
582
Derzeit läuft die Heizung stumpf durch - was dank dem neuen Gaspreisen zum Problem wird.
was meist du damit genau?
Üblicherweise gibt es für jeden Heizkreis eine Funktion in der Steuerung, die manchmal auch als „Aussenhalt“ bezeichnet wird. Diese bewirkt, dass der Heizkreis abgeschaltet wird, sobald die Aussentemperatur (am Aussenfühler) die eingestellten „Aussenhalt“ Temperatur überschreitet.
Oft kann man hier noch die Gebäude „Schwere“ einstellen oder Wettervorhersagen berücksichtigen lassen usw, aber es lauft aufs selbe hinaus.
Bei einem halbwegs gut isoliertem Haus würde ich im Frühling und Herbst mal 14c einstellen, und schauen, ob du noch ein paar Grad weiter runter kannst, ohne dass die Raume ohne Sonneneinstrahlung zu kalt werden.
Wenn du die Optimale Aussenhalt Temperatur für dein Haus gefunden hast (und die Heizkörper und BH mit Thermostaten ausgerüstet sind) brauchst du deine Heizung im Sommer nicht manuell ab stellen, weil sie das von alleine macht.
 

Heizer21

Profi
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
582
Ich möchte nun die Heizung wie folgt einrichten:
  • Zone 1: Den Wohnbereich zu den Zeiten wo wir da sind Heizen bei Bedarf, genauso den Gästebereich wenn die Kids da sind bei Bedarf.
  • Zone 2: Aus, nur wenn genutzt wird vorher einschalten.
  • Warmwasser die Zeiten wo wir schlafen oder arbeiten ausschalten oder zumindest absenken.
zuerst musst du die Heizumgssteuerung optimal einstellen. Dass dauert üblicher weise 2-3 Winter…
Dann musst du die Zeit Steuerung der einzelnen Heizkreise so einstellen, dass alle deine Wärmezeiten ab gedeckt werden.
Wenn du einzelne Raume zusätzlich absenken möchtest, zB Gästezimmer oder UG nur am Wochenenden, kannst du Heikörper/BH Thermostatventile mit Zeitschaltuhr oder App Steuerung montieren. Solche Teile gibts schon ab 15€.
Grundsätzlich solltest du bei Absenkungen beachte, dass diese um so besser spart, je schlechter ein Haus isoliert ist und, je länger die Absenkungszeit dauert…
 

pleibling

Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
57
@Heizer21 : Danke für deine Infos. Räume/Bereiche absenken mache ich schon mit Homematic IP. Dämmungs sollte gut sein (neue Fassade, neues Dach, neue 3fach verglaste Fenster mit HalonGas - KfW55). Den letzten Satz verstehe ich aber nicht.
 
Thema:

Benötige Hilfe beim Einstellen meiner Heizung

Benötige Hilfe beim Einstellen meiner Heizung - Ähnliche Themen

  • Benötige Hilfe bei einer Berechnung der Heizkosten

    Benötige Hilfe bei einer Berechnung der Heizkosten: Liebes Forum ich habe mich hier registriert weil ich ehrlich gesagt total überfordert bin mit einer Abrechnung die ich von meinem Vermieter...
  • Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage

    Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage: Hallo Ihr lieben Helfer in der Not, am letzten Tag in diesem Jahr beschäftige ich mich noch mit dem Angebot für eine neue Heizungsanlage von...
  • Schulprojekt - Benötige Hilfe bei einer Berechnung

    Schulprojekt - Benötige Hilfe bei einer Berechnung: Hallo zusammen, hoffe hier auf Hilfe, denn mein Sohn hat ein Schulprojekt bekommen und konnte sich das Thema selbst raussuchen. Seine Vorstellung...
  • Ich benötige Eure Hilfe nach Heizungswartung

    Ich benötige Eure Hilfe nach Heizungswartung: Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal bitte euer Schwarmwissen. Vier Wochen nach dem jährlichen Heizungscheck einer neuen Heizungsfirma, (Die...
  • Benötige Hilfe bei Installation Raumthermostat für Fußbodenheizung

    Benötige Hilfe bei Installation Raumthermostat für Fußbodenheizung: Halloo da mein Raumthermostat Theben RAM 797 N hinüber ist, möchte ich es gegen ein Floureon C17 austauschen. Auf YouTube gibt es auch schöne...
  • Ähnliche Themen

    Oben