Bekomme Heizkörper nicht kalt - wer kennt das Ventil?

Diskutiere Bekomme Heizkörper nicht kalt - wer kennt das Ventil? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Community, vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen? :confused: Wer kennt das nicht, alles wird teurer und Geld wird knapper...

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Hallo liebe Community,

vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen? :confused:

Wer kennt das nicht, alles wird teurer und Geld wird knapper. Da kann man den Kopf in den Sand stecken oder schauen ob man hier und dort noch einen Euro rausquetschen kann.

Letztes Jahr tropfte bei einem Heizungs-Ventil Wasser heraus. Damals hatte ich Glück und der "vermutete" Hersteller des Ventils (Heimeier) konnte mir sagen, um was für ein Ventil es sich handelt. Zu meiner Überraschung konnte man das "Innenleben" herausschrauben und durch ein Ersatzteil tauschen. Die Angelegenheit war gewöhnungsbedürftig. Die s.g. Stofpbuchse tauschen während das Wasser aus dem Heizkörper läuft war spannend zumal der Auffangbehälter ein recht begrenztes Volumen hat. Die Fachfirma wäre für mich schlicht unerschwinglich gewesen.

Im Badezimmer ist der Thermostat immer abgestellt. Dennoch ist der Heizkörper oft lauwarm. Obwohl es mir in dem Raum ohnehin viel zu warm ist. Er produziert auch Einheiten auf dem Heizkostenzähler. Das Ventil ist deutlich höher wodurch mir deutlich weniger Wasser entgegen kommen sollte. Nur handelt es sich um ein anderes Ventil. Ergo ein anderes Ersatzteil wird benötigt. Den Thermostat hatte ich schon mal gewechselt. Leider brachte das so rein gar nichts. Und dieses mal kann oder will mir der/die (bisher gefragten) Hersteller nicht helfen.

Ich füge ein paar Fotos bei in der Hoffnung, jemand von Euch kann mir sagen um was es sich handelt.
 

Anhänge

mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Moin. Mach mal ein foto von einem anderen ventil in einem anderen raum. Es wäre möglich das es sich um eine 1 Rohr Heizung handelt.

Und welcher typ von Heizgerät?

Mehrfamilien haus? Dein Haus?
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Bei dem erwähnten anderen Ventil (anderer Raum) handelte es sich um ein 1-Rohr-Ventil.
Dort wurde das 3821-02-299 benötigt.
Mehrfamilienhaus
Nicht mein Haus bzw. Wohnung
Heizgerät? Öhm. Son Flachheizkörper, Heizung selbst sollte Öl sein. Im Anderen Raum war es ein Heimeier Ventil. Würde vermuten, es müsste hier auch so eines sein. Die sagen aber nö. Soll Vailland sein. Wobei die wiederum wohl kein Hersteller sind oder so...
 

Anhänge

mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Dann kann es technischer Natur sein das der Heizkörper im Bad warm ist, obwohl alles zu gedreht ist. Selbst Hand anlegen kann ich nur abraten....

Könnte ein Vaillant ventil sein. Habe glaube so eins noch inner Firma. Müsste ich Montag mal schauen.

Aber:
Eventuell kann man versuchen den weg über die Hausverwaltung zu nehmen, um besagten Heizkörper reklamieren... selbst Hand anlegen ist eigentlich tabu.
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Der Heizkörper hat unten sogar noch ein Ventil um... na zum wechsel... quasi am Ventil (Thermostat) abdrehen und unten auch zu... und dann wechseln? Selbst dort zu drehen hilft nicht. Hausverwaltung gibt sich auch nicht zuständig bzw. sagt soll man selber bezahlen.

Das 1. mal hat es gut funktioniert. Natürlich hatte ich keine Dichtpaste... bin ja Laie... wollte dort noch mal bei, da es dort noch leicht feucht war. (Nach dem Tausch) ... mittlerweile ist es aber dicht gesottet. Paste hätte ich nun da. Da jetzt alles gut ist (im anderen Raum) fasse ich es natürlich nicht mehr an.

Von daher... entweder mache ich es selbst oder lasse es so. Kostet allerdings 40,- Heizkosten p.A. und es ist dort deutlich wärmer als mir lieb ist.

Ist so... selbst Handanlegen sollte auch tabu sein. War schon ne spannende Erfahrung... Ventil wechseln während einem das Wasser entgegen kommt. Wenn es fatal schief gegangen wäre, dann wäre die Wohnung unter mir nass gewesen. Auch wenn´s schwer viel, Nerven behalten und machen. Und das Teil hat sich auch 0 gelöst. War soooo fest... hab irgendwann schon ziemlich "gerissen" mit großem Schlüssel... und bin dann (dachte ich) abgerutscht, war aber nicht so. Hatte sich dann "plötzlich" gelöst. Nur da ich ja mit einiger Kraft drauf war... so oder so.... kann ich nicht empfehlen selber zu machen. Und doch bin ich mit dem aktuellen Resultat sehr zufrieden. Firmen sind total überlastet. Alle wollen vorm PC sitzen und niemand will mehr arbeiten. Das hilft nicht gerade einen günstigen Preis zu bekommen. Verstehe ich auch. Warum sollen die mir was schenken. Nur liegt nicht drin. Will nicht rumjammern... komme klar. Muss aber eben selbst sehen wie.
 
Zuletzt bearbeitet:
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Oder für'n Abgleich der Anlage, und wenn man da unbedacht beigeht, bringt man die Anlage außen Gleichgewicht.

Und dann hast du ein Problem.

Kann an einem defekten ventil teller liegen oder am thermischen Auftrieb das der Heizkörper warm ist.

Meine Meinung ist das sich die Hausverwaltung drum kümmern musst und nicht du als Mieter....
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Mit der Hausverwaltung, das kenne ich schon zur Genüge. Da zahlt man immer selber.
Bin ich sicher nicht alleine, wo man als Mieter sonst der Dumme ist.
Das Teil da zu wechseln... da verspreche ich mir schon einiges von.

In wie weit ein "Abgleich der Anlage"? ... also der gesamte Kreislauf des Hause?
Gibt´s da Anleitungen wie man das einstellt?

Hausverwaltung... die bestellen sofort einen Handwerker... und dann wird schon lange nicht mehr nach dem Preis gefragt. Das wissen die Handwerker hier natürlich auch. Ich selber würde ja erst nach dem Preis fragen... da kann ich liebr weider die 40,-€ p.A. an Verbrauch bezahlen und die übermäßige Wärme ertragen.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Mit diesen rechts Geschichten kenne ich mich nicht aus, aber in keiner Wohnung wo ich mal wohnte, musste ich für Reperaturen etwas bezahlen.

Fakt ist: wenn du selber Hand anlegst an die Anlage und sie hinterher nicht mehr funktioniert dann bezahlst du als Mieter.

Einrohr Anlagen im Bestand neu abzugleichen ist schwer, aber nicht unmöglich. Je größer die anlage, desto mehr kann außem Gleichgewicht gebracht werden. Aber glaube mir das da nicht mal erfahrende Monteure rumdrehen um den Einsatz zu tauschen.

Ein Defektes Ventil Oberteil, kann verursachen, das Energie durch den besagten Heizkörper geleitet wird.

Spontan würde ich gucken ob der Heizkörper von oben her durchströmt wird oder von unten her sich erwärmt.

Sollte es von oben her kommen, könnte man versuchen mittels Ventil Einsatz dieses in den Griff zu bekommen. Sollte der Rücklauf jedoch so warm sein das der Heizkörper heizt, kann man nichts machen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.793
Standort
dem Süden von Berlin
Wenn du an diesem Ventil viel auf und zu gedreht hast und zu besonders fest versucht hast, kann es sein das sich im Ventilkopf der Stift eingearbeitet hat und das Ventil dadurch nicht mehr vollständig schließt.
Schraube den Ventilkopf ab, dehe den vollständig auf und lege dann ein 1 Centstück auf die Fläche die auf den Stift drückt. Ventilkopf im voll geöffneten Zustand wieder Aufschrauben und mit Gefühl dann zudrehen. Wenn es dann fest wird nicht weiter drehen egal was der Kopf anzeigt. Dann sollte der Heizkörper zu sein, wenn nicht ist der Ventileinsatz defekt. Wenn es geht kannst du das so belassen, möglicherweise wird es dann auf deiner alten Einstellung nicht mehr warm genug, Ventilstellung dann etwas höher stellen und gut ist. Das beeinträchtig nicht das Regelverhalten.
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Also ich bin der Auffassung es erwähmt sich von oben her. Also vom Thermostat/Ventil.
Witzig, auf das mit der Münze bin ich auch schon gekommen. Der Heizkörper könnte meinetwegen auch komplett aus... oder auch abmontiert werden.

Das ganze könnte wirklich schon sehr viel älter sein. Also Dichtungen nicht mehr so... Thermostat trotz dem noch mal tauschen... aber der Einsatz... das was ich eben suche... da verspreche ich mir am Meisten von. Wenn der Heizkörper an einer Stelle wirklich dicht ist, dann sollte ja nicht mehr so viel Wasser durchströmen können. Im Moment ist der komplette Heizkreislauf abgedreht. Daher wäre jezt der beste Zeitraum um das zu machen.
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Würde ich sehr gerne, benötige nur die Artikelnummer bzw. die Identifizierung des Ersatzteils ;)
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Arg, wollt ja noch mach gucken nach dem Ventil, melde mich dazu noch mal.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
So, habe mal geschaut: vielleicht hilft dir das bei der Suche weiter:
IMG_20190603_203524~2.jpg
IMG_20190603_203247~2.jpg
IMG_20190603_203210~2.jpg
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Moin moin und vielen Dank :thumbup:
Nun weiß ich wenigstens was ich suche. Bzw. wie es heißt.
Nur scheinbar ist es nicht mehr zu bekommen.
Sie wollen Ihr gutes Stück nicht zufällig anbieten?
Sonst muss ich mal die Augen offenhalten bis es mal irgendwo auftaucht.
Das ganze ist wohl doch schon recht was älter.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Älter? So ab 77...

Ich könnte bei Vaillant mal in die Unterlagen schauen... hier auf die schnelle finde ich auch nichts.
Wenn ich da nichts finde so kann ich dir das auch gerne Anbieten...
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Vielleicht mal im Vorfeld gefragt, was könnte so was ungefähr kosten?
Will da jetzt niemanden drauf festnageln,... nur wenn das Teil schon 100,-€ kostet...
muss sich niemand mehr die Mühe machen. Ist immer ätzend, wenn Kunden
groß "Anfragen" und außer viel Angebotschreiben kommt nix. Versteht man
schon, dass Firmen da irgendwann genervt sind. Auf der Anderen Seite kann der
Kunde das oft schlecht abschätzen... und ist dann doch erschrocken.

Wird ohnehin ne Mutige Aktion. Das Teil ist alt. Ergo das Ventil sitzt verdammt fest
im Gehäuse. Um es heraus zu bekommen bedarf es also auch gewisser Kraft.
Diesmal sitzt es zwar oben und somit kommt einem nicht das Wasser entgegen,
aber es sind dafür auch frei stehende Rohre. Mit viel Kraft reißt man am Ende
noch die Rohre auseinander... so richtig scharf bin ich nicht auf die Aktion.
Natürlich hätte ich es gerne in Schuss... alt bekanntes Spiel. Nach fest kommt ab...
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.856
Ich habe mal den Vaillant Computer beim Händler etwas gefordert, und auch mal in alte Unterlagen geschaut, das Teil gibt es wirklich nicht mehr... Hat zwar noch Einsätze gefunden, aber nicht für die Bypass Version...

Was willste denn ausgeben?

Welche PLZ kommst Du denn her?
 

Jonny0815

Threadstarter
Mitglied seit
30.05.2019
Beiträge
14
Hi, :)
Nordsee... 25...
Gute Frage. Was kostet das denn regulär?
Für das andere Teil - wobei es nur das "Oberteil" (Stopfbuchse) war - habe ich um die 37,-€ bezahlt.
 
Thema:

Bekomme Heizkörper nicht kalt - wer kennt das Ventil?

Bekomme Heizkörper nicht kalt - wer kennt das Ventil? - Ähnliche Themen

  • Bekomme nur wenig Wärme aus Kollektor in den Warmwasserspeicher?!

    Bekomme nur wenig Wärme aus Kollektor in den Warmwasserspeicher?!: Hallo zusammen, in unserem neu bezogenen Haus befindet sich eine solarthermische Anlage, die neben einer Ölheizung zur ergänzenden Erwärmung des...
  • Bekomme den Rücklauf nicht auf Temperatur - BWS 1-08 8kW

    Bekomme den Rücklauf nicht auf Temperatur - BWS 1-08 8kW: Hallo zusammen, ich habe soweit es geht die Wärmepumpenparameter selbst eingestellt. Bis Aussentemp. von -2 Grad ca. war auch alles super! Nun...
  • bekomme Thermostat nicht abgeschraubt

    bekomme Thermostat nicht abgeschraubt: Bevor ich das ganze noch schlimmer mache, wollte ich lieber nach Hinweisen fragen. Ich habe mir neue Thermostate gekauft und muss daher die alten...
  • Wo bekomme ich so einen Halterung?

    Wo bekomme ich so einen Halterung?: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit der Halterung meiner Heizung. Diese ist über die Jahre leider etwas porös geworden und hält...
  • Bekomme kein Warmwasser in den Pufferspeicher

    Bekomme kein Warmwasser in den Pufferspeicher: Hallo zusammen. Habe meine Heizung seit einem Jahr erfolgreich in Betrieb gehabt. Heuer schon seit einer Woche problemlos im Winterbetrieb...
  • Ähnliche Themen

    • Bekomme nur wenig Wärme aus Kollektor in den Warmwasserspeicher?!

      Bekomme nur wenig Wärme aus Kollektor in den Warmwasserspeicher?!: Hallo zusammen, in unserem neu bezogenen Haus befindet sich eine solarthermische Anlage, die neben einer Ölheizung zur ergänzenden Erwärmung des...
    • Bekomme den Rücklauf nicht auf Temperatur - BWS 1-08 8kW

      Bekomme den Rücklauf nicht auf Temperatur - BWS 1-08 8kW: Hallo zusammen, ich habe soweit es geht die Wärmepumpenparameter selbst eingestellt. Bis Aussentemp. von -2 Grad ca. war auch alles super! Nun...
    • bekomme Thermostat nicht abgeschraubt

      bekomme Thermostat nicht abgeschraubt: Bevor ich das ganze noch schlimmer mache, wollte ich lieber nach Hinweisen fragen. Ich habe mir neue Thermostate gekauft und muss daher die alten...
    • Wo bekomme ich so einen Halterung?

      Wo bekomme ich so einen Halterung?: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit der Halterung meiner Heizung. Diese ist über die Jahre leider etwas porös geworden und hält...
    • Bekomme kein Warmwasser in den Pufferspeicher

      Bekomme kein Warmwasser in den Pufferspeicher: Hallo zusammen. Habe meine Heizung seit einem Jahr erfolgreich in Betrieb gehabt. Heuer schon seit einer Woche problemlos im Winterbetrieb...

    Werbepartner

    Oben