Badezimmer erreicht Max. 21,5° C/Neubau

Diskutiere Badezimmer erreicht Max. 21,5° C/Neubau im Andere Forum im Bereich Heizungshersteller; Schönen guten Tag! Ich bin neue hier und über Google auf dieses Forum gestoßen. Da ich ein Problem mit meinem Bad habe, möchte ich hier um Hilfe...

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Schönen guten Tag!

Ich bin neue hier und über Google auf dieses Forum gestoßen. Da ich ein Problem mit meinem Bad habe, möchte ich hier um Hilfe bitten und etwas Rat erfahren.


Wir haben Mitte 2021ein Haus gebaut (Holzständerwerk) und im Dezember 2021eine Fußbodenheizung installieren lassen. Die Leitungen der Heizung wurden durch einen Bauträger Trupp der Frima (DFH Haus) verlegt und die Heizung selbst durch eine Fachfirma eingebaut und installiert.

Nachdem alle Leitungen angeschlossen wurden und die Fachfirma fertig war, habe ich auch die Abnahme Unterschrieben. Ich habe aber leider nur mündlich dem Installateur mitgeteilt daß unser Bad nicht wirklich warm wird. Es erreicht nur so die 21 Grad. Eventuell auch einen halben Grad mehr. Der Installateur meinte ich soll der Heizung mehr Zeit geben. So ca. 5 Tage. Er meinte so eine Heizung ist eben träge und grade im Winter braucht das etwas Zeit. Wenn das nicht funktioniert soll ich mich melden. Im Protokoll hat er das aber nicht aufgenommen. Im Nachhinein muss ich sagen daß ich es verkackt habe, was das angeht.

Naja es hat leider nicht funktioniert und das Bad hat keine 22 Grad erreicht. Das Thermostat 'klickt" und wenn man den Heizkreislaufverteiler anschaut dann geht der "Flow" auch hoch, aber die Leitung wird gefühlt nicht so wirklich warm. Und das Bad dann auch nicht. Die anderen Räume werden aber ausreichend warm.

Wir haben für 2 Etagen nur einen Kreislauf. Das Haus ist alleinstehend und wir haben bis jetzt in den anderen Räumen keine Probleme festgestellt wobei ein Raum noch nicht fertig ist.

Ich habe mehrfach...bzw. zahlreiche Mails und Anrufe beim Bauträger und beim Heizungsbauer eingereicht. Beide reagieren nicht und ignorieren uns. Ich habe auch eine Anwältin beauftragt. Die hat mir aber gesagt daß es recht teuer für mich wird da ein Gutachter kommen muss und da bestätigen muss. Ich soll mit 5000 bis 8000 Euro mindestens rechenen.

Bevor nun das seinen Gang nimmt und ich mich in ein finanzielles Abenteuer stürze möchte ich euch um Hilfe bitten.

Was kann ich selbst tun und was sagt ihr dazu?

Die Anlage ist eine Tecalor THZ 5.5 eco. Also eine Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Das Thermostat ist bereits durch einen Elektriker getauscht worden. Ich füge auch Bilder ein vom Kreislauf und dem Thermostat.

Ich würde mich über ein wenig Hilfe freuen. Und bedanke ich mich sehr im voraus.

Liebe Grüße
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
IMG20220628153707.jpgIMG20220628151405.jpg
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Du brauchst keinen Anwalt.

Lass dir den verpflichtend durchgeführten und vorgeschriebenen hydraulischen Abgleich aushändigen und dann sehen wir weiter.

Wenn der nicht durchgeführt wurde und einige Räume deswegen zu viel Wasser abbekommen, kann das Bad schon mal kälter sein, als geplant.
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Ich möchte mich herzlichst für die schnelle und sehr Aufbauende Antwort bedanken. Ich bin begeistert. Wirklich.

Ich hänge Mal das Protokoll an. Es gibt noch andere mit mehr Daten. Wenn nötig poste ich diese umgehend.


Vielen herzlichen Dank schon Mal.


Und liebe Grüße
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
ass dir den verpflichtend durchgeführten und vorgeschriebenen hydraulischen Abgleich aushändigen und dann sehen wir weiter.
Den gabs nicht - alle Durchflussmesser zeigen das selbe an. ;) .

Heizkennlinie etwas anpassen und gut is.
Ich habe mehrfach...bzw. zahlreiche Mails und Anrufe beim Bauträger und beim Heizungsbauer eingereicht. Beide reagieren nicht und ignorieren uns.
Das ist der falsche Weg.
Mit dem Heizungsbauer hast du kein Vertragsverhältnis.

Mängel musst du schriftlich (per Einschreiben...) dem Vertragspartner ( Bauträger) mit Fristangabe mitteilen.


Dies hier ist aber kein Mangel sondern ein kleines Lusxusproblem, welches sich durch Anpassung der Regelungseinstellung beheben lässt.

Kostenpunkt: Null.
Warum beautragst du eine anscheinend unfähige Anwältin die nicht mal einfaches Vertragsrecht beherscht. Hier würde ich sofort die Notbremse ziehen. Das bezahlt dir Niemand.
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Lieber Hausdoc,

das Bild ist von heute. Also im Sommer bei 26Grad Außentemperatur. Sorry das habe ich nicht erwähnt 🙈

Ein Einschreiben habe ich bereits eingereicht. Mit Fristsetzung bis Ende Mai. Es blieb bis auf eine Eingangsbestätigung unbeantwortet.

Ich kenne mich leider mit dieser Materie wirklich überhaupt gar nicht aus.

Verzeiht mir bitte wenn ich nicht adäquat antworten kann oder nicht alle Daten kenne.

Liebe Grüße
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
Es blieb bis auf eine Eingangsbestätigung unbeantwortet.
Das ist erst mal egal. Somit ist formell der erste Versuch der Nachbesserung verstrichen. Einem Handwerker muss man 2 Reparaturversuche zugestehen - dann darfst du einen anderen Fachmann beauftragen, der von deinem Vertragspartner ( Bauträger) bezahlt werden muss
Ich kenne mich leider mit dieser Materie wirklich überhaupt gar nicht aus.
Das macht doch nichts...... dafür holt man sich doch Infos.

Aber hier nochmal der Hinweis: Hier existiert kein Mangel.
Du kannst die Artillerie also wieder zurückpfeifen
Bei dir muss nur die Heizkennlinie etwas höher gestellt werden. Dazu veränderst du die "Tagtemperatur" an der Wärmepumpe einfach um 1-2 ° nach oben.

Ich hoffe doch sehr, daß es keine Schaltzeiten gibt....
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Also ich muss dazu sagen, dass die anderen Räume aber warm wurden. Im Winter wurde zum Beispiel das Wohnzimmer sowie das Schlafzimmer gute 24 Grad warm. Nur eben das Bad nicht.

Ich hänge hier noch ein Protokoll an was ausführlicher ist denke ich.


Vielen Dank nochmals.
 

Anhänge

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Ein Protokoll das zur Berechnung erstellt wurde. Also vor dem Bau.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
Du musst keine weiteren Protokolle mehr anfügen.

Wie bereits genannt die Heizkennlinie einfach etwas höher stellen.
Wann seit ihr eingezogen? Nach 1 Jahr sollte die Anlage gewartet werden ( wenn du dies nicht beauftragst, entläßt du den Bauträger auch der Gewährleistung) . Im Rahmen der Wartung kann der Fachmann alle Regelungseinstellungen überprüfen und eben auch anpassen
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Du musst keine weiteren Protokolle mehr anfügen.

Wie bereits genannt die Heizkennlinie einfach etwas höher stellen.
Wann seit ihr eingezogen? Nach 1 Jahr sollte die Anlage gewartet werden ( wenn du dies nicht beauftragst, entläßt du den Bauträger auch der Gewährleistung)...
Hallo Hausdoc.

Meine letzte Antwort ist scheinbar nicht gepostet worden habe ich grade gesehen. Dann jetzt nochmal.


Also die Heizung wurde im März installiert und in Betrieb genommen.

Ich werde deinen Rat befolgen und die Tagtemperatur erhöhen. Die lag jetzt bei 22 Grad. Ich Stelle sie dann auf 24 Grad und warte auf den Winter :)

Meine grundsätzliche Annahme war das man somit den eigentlichen nutzen dieser kostensparenden Wärmeerzeugung verringert wenn man den Vorlauf so hoch einstellt, nur um einen Raum der zu niedrig beheizt ist zu regulieren. Ich dachte da muss mit diesem Raum was nicht stimmen.

Aber scheinbar ist das Gerät grundsätzlich nicht gut eingestellt, was meinen Eindruck von dem letzten Handwerker bestätigt. Der hat hier so einiges kaputt gemacht und in meinen Augen verunstaltet. Aber die Firma reagiert eben nicht.


Viele Grüße und lieben Dank.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Meine grundsätzliche Annahme war das man somit den eigentlichen nutzen dieser kostensparenden Wärmeerzeugung verringert wenn man den Vorlauf so hoch einstellt, nur um einen Raum der zu niedrig beheizt ist zu regulieren. Ich dachte da muss mit diesem Raum was nicht stimmen.
Was auf jeden fall NICHT stimmt, ist die Verteilung des Heizungswassers.
Wenn ein Raum kälter ist, als ein anderer, dann bekommt er zu wenig warmes Wasser (vorausgesetzt die Auslegung passt).
Dann muss man in dem einen Raum das Wasser etwas drosseln, damit der unterversorgte es bekommt.
Ggf. muss dann aber auch die VL-Temperatur etwas angehoben werden.
Die ideale Einstellung ist dann erreicht, wenn alle Räume die gewünschte Temperatur mit maximal geöffneten ERR Ventilen erreichen, bzw. halten.
 

Martini

Threadstarter
Mitglied seit
28.06.2022
Beiträge
9
Was auf jeden fall NICHT stimmt, ist die Verteilung des Heizungswassers.
Wenn ein Raum kälter ist, als ein anderer, dann bekommt er zu wenig warmes Wasser (vorausgesetzt die Auslegung passt).
Dann muss man in dem einen Raum das Wasser etwas drosseln, damit der unterversorgte es bekommt.
Ggf. muss dann aber auch die VL-Temperatur etwas angehoben werden.
Die ideale Einstellung ist dann erreicht, wenn alle Räume die gewünschte Temperatur mit maximal geöffneten ERR Ventilen erreichen, bzw. halten.
Ich grüße dich

Also wenn ich mich recht erinnere, dann haben wir über 2 oder 3 Tage nur den einen Raum voll beheizt und alle anderen waren auf Minimum gesetzt.

Dieser Durchflussmesser für den Raum (keine Ahnung wie er richtig heißt) war auch ganz unten während der Zeit. Also nehme ich an das er den vollen Flow bekommen hat?
Bin mir nicht ganz sicher ob es exakt so war. Aber ich werde es nochmal probieren.

Gefühlt (getastet) war die Zuleitung aber auch nicht wirklich warm. Das hat mich schon gewundert.

Lieben Dank für deinen Hinweis.

Der Bauträger hat nach 4 Monaten und zahlreichen Fristsetzungen jetzt eine Mail geschickt. Die möchten den Stellmotor bald prüfen. 😂
Ich hab denen schon 10 Mal gesagt daß er funktioniert. Scheint die nicht zu interessieren. Jetzt kommt ein Elektriker.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
2.749
Der Bauträger hat nach 4 Monaten und zahlreichen Fristsetzungen jetzt eine Mail geschickt. Die möchten den Stellmotor bald prüfen. 😂
Ich hab denen schon 10 Mal gesagt daß er funktioniert. Scheint die nicht zu interessieren. Jetzt kommt ein Elektriker.
*seufz*
Mit einem gut eingestellten Verteiler (sollte bei einem Neubau selbstverständlich sein) werden ÜBERHAUPT KEINE Stellmotoren benötigt.
Die einmal vorgegebene Temperatur im Haus wird dann alleine über die Außentemperaturregelung gehalten.

Im Winter wurde zum Beispiel das Wohnzimmer sowie das Schlafzimmer gute 24 Grad warm. Nur eben das Bad nicht.
Das belegt doch, dass es dort VIEL ZU WARM ist.
Wenn diese Wärme durch die Justierung der Ventile in das deutlich kleinere Bad umgeleitet wird, passt doch alles.
Auch ohne Anpassung der VL-Temperatur.

Wenn der Vorlauf so warm ist, dass er über Stellmotoren abgewürgt werden muss, damit der Raum nicht überheizt, ist woanders was im Argen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Badezimmer erreicht Max. 21,5° C/Neubau

Badezimmer erreicht Max. 21,5° C/Neubau - Ähnliche Themen

  • Fußbodenheizung im Badezimmer + Heizkörper

    Fußbodenheizung im Badezimmer + Heizkörper: Wir planen gerade unser neues Badezimmer. Aktuell ist ist "Standard" Heizkörper verbaut. Zukünftig wollten wir einen Handtuchheizkörper mit einer...
  • Badezimmer wird nicht warm

    Badezimmer wird nicht warm: Nachdem mir ein Vaillant-Techniker am Telefon erklärt hat, ich soll den Raumthermostat im WZ auf Wunschtemperatur einstellen, dann die...
  • Badezimmer Heizkörper bleibt Kalt.

    Badezimmer Heizkörper bleibt Kalt.: Gutes neues Jahr 2021. Zur Zeit habe ich ein Junkers ZWR 15 Therme. Vorlauftemperatur ~60 Grad, Wasserdruck 1 Bar. Mein Badezimmer Heizkörper...
  • Fussbodenheizung im Badezimmer wird nicht warm genug

    Fussbodenheizung im Badezimmer wird nicht warm genug: Hallo, ich bin im Sommer in meine Neubau-Eigentumswohnung kfw55 in eine 5-Parteien Haus eingezogen und bemerke natürlich jetzt erst das was mit...
  • Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme)

    Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme): Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich möchte in einigen Monaten die in die Jahre gekommene Gastherme in meinem Badezimmer gegen einen...
  • Ähnliche Themen

    • Fußbodenheizung im Badezimmer + Heizkörper

      Fußbodenheizung im Badezimmer + Heizkörper: Wir planen gerade unser neues Badezimmer. Aktuell ist ist "Standard" Heizkörper verbaut. Zukünftig wollten wir einen Handtuchheizkörper mit einer...
    • Badezimmer wird nicht warm

      Badezimmer wird nicht warm: Nachdem mir ein Vaillant-Techniker am Telefon erklärt hat, ich soll den Raumthermostat im WZ auf Wunschtemperatur einstellen, dann die...
    • Badezimmer Heizkörper bleibt Kalt.

      Badezimmer Heizkörper bleibt Kalt.: Gutes neues Jahr 2021. Zur Zeit habe ich ein Junkers ZWR 15 Therme. Vorlauftemperatur ~60 Grad, Wasserdruck 1 Bar. Mein Badezimmer Heizkörper...
    • Fussbodenheizung im Badezimmer wird nicht warm genug

      Fussbodenheizung im Badezimmer wird nicht warm genug: Hallo, ich bin im Sommer in meine Neubau-Eigentumswohnung kfw55 in eine 5-Parteien Haus eingezogen und bemerke natürlich jetzt erst das was mit...
    • Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme)

      Wassergeführter Pelletofen im Badezimmer (Austausch der Gastherme): Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich möchte in einigen Monaten die in die Jahre gekommene Gastherme in meinem Badezimmer gegen einen...
    Oben