Austausch von Thermoblock VCW 240 E auf VCW 240 XEU

Diskutiere Austausch von Thermoblock VCW 240 E auf VCW 240 XEU im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Heizungsgemeinde, unser Vaillant Thermoblock VCW 240 E aus dem Jahr 1985 hat vor einiger Zeit komplett den Geist aufgegeben, nachdem...

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Hallo liebe Heizungsgemeinde,

unser Vaillant Thermoblock VCW 240 E aus dem Jahr 1985 hat vor einiger Zeit komplett den Geist aufgegeben, nachdem in den Jahren davor immer wieder kleine Reperaturen nötig waren, die den Betrieb und unseren Geldbeutel deutlich gestört haben. Auf E-Bay habe ich nun ein Gerät gefunden welches mir als potenzieller Nachfolger ins Auge gesprungen ist. Es handelt sich dabei um den Vaillant Thermoblock VCW 240 XEU in angeblich recht gutem Zustand, der hoffentlich halbwegs günstig zu ersteigern wäre.
Nun wollte ich die Experten unter euch Fragen ob der Austausch dieser Geräte ohne weiteres möglich sei. Beide Geräte sind auf Ergas H eingestellt. Außerdem wollte ich wissen was ein solcher Einbau ungefähr an Kosten mit sich bringt (leider bin ich absolut nicht in der Materie drinnen).

Vielen Dank im Vorraus und ein schönes Osterfest an alle ;)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Vergiss es!!

Mit dem "neuen " Schnäppchen würdest du wieder 20 Jahre alten Schrott kaufen.


Prinzipiell kannst du fast jedes Gerät verwenden.
Damit die Anschlüsse passen, bietet jeder Hersteller entsprechende Umrüstsätze an.
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Das dies keinen Fortschritt bringt, ist mir klar. Am liebsten würde ich mir natürlich ein komplett neues und moderenes Gerät holen. Dies ist zur Zeit nur leider absolut nicht möglich. Selbstverständlich würde ich für das E-Bay Gerät keine all zu große Summe hinlegen. Diese Modelle wechseln aber normalerweiße für unter 100 Euro den Besitzer. Und selbst wenn man dann noch den Transport und Einbau berechnet dürften diese Kosten am Ende aber allein durch die Ersparnisse auf der Stromrechnung wieder reingeholt werden. Den die einzige alternative ist Heizen per Strom und das ist halt sehr teuer.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Wie groß ist dein maximales finanzielles Polster???


Der Austausch des Gerätes kostet trotzdem um die 250€
Dann ist aber nicht sichergestellt, daß das Gerät anschließend läuft.
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Das Polster sind maximal 500 Euro. Mehr kann ich zur Zeit dafür nicht aufbringen. Wenn das anders sein würde, wäre ein Neugerät natürlich absolut erste Wahl.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Was ist an deinem Gerät defekt???


So kaputt kann ein Thermoblock gar nicht sein, daß man ihn nicht wieder repariewren könnte.
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Da sind seid Jahren einige Dinge im am kaputt gehen. Die Steuerung die das Warmwasser zündet (entschuldige meine extrem dämlich klingende Beschreibung, aber ich kenne absolut keine Fachbegriffe oder ähnliches) ist in letzter Zeit öfters nicht mehr gegangen. Zudem ist das Gerät extrem verkalkt. Nach den letzten Entkalkungs-Versuchen schien die Leistung auch fühlbar nach zu lassen. Der Wärmetauscher war ebenfalls des öfteres kaputt und gebrauchte Ersatzteile waren ebenfalls kurzlebig.
Was zur Zeit genau los ist, ist mir nicht ganz klar. Beim Einschalten hört man das Zündgeräusch (dieses tak tak im schnellen Rythmus), die Pumpe scheint an zu laufen und Geräusche zu machen aber das Gerät geht letztendlich nicht an. Bevor jetzt wieder der Fachmann kommt dachte ich deshalb eben an eine andere Lösung. Aber vielleicht ist auch eine Internet-Ferndiagnose möglich ;)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Oki. im aktuell vorliegenden Fall ist nur schlicht Luft im Gerät.
Über der Pumpe sitzt ein Automatikentlüfter...... Ist da die Kappe zugeschraubt??
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Ja, die Kappe ist drauf und zugeschraubt. Meine Mutter (die das Teil länger kennt, schlicht weil es älter ist wie ich ;>) berichtet das diese aber schon vor längerer Zeit aufgeschraubt wurde und dann Wasser austrat. Zudem tropfte das Gerät wohl an einer Stelle rechts über der Pumpe, wie ich gerade Erfahren hab. Deshalb wurde dann das Wasser über den schlauch abgelassen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Deh diese Kappe mal etwas locker - auch wenn etwas Wasser austritt.

Irgendwann ist auch die Luft raus - und die Therme tuts wieder.
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Danke für den Tip. Das wird heut Abend leider zu knapp (wie gesagt, da müsste wieder Wasser rein und ein tropfendes Gewinde fest geschraubt werden). Deshalb werde ich das Morgen sofort nach der Arbeit angehen und dann vom Ergebniss berichten. Vielen Dank


EDIT/Update:

So, wir haben das Gerät mit Wasser gefüllt und das Ventl oben aufgeschraubt - wirklich fest verschlossen war es übrigens nicht, sondern eine halbe Drehung von der geschlossenen Position (vielleicht hatte ich mich da gestern falsch ausgedrückt). Wir haben jetzt mehrere Male zum Test Warmwasser im Bad für einige Minuten aufgedreht. Die Therme hat sich nicht eingeschaltet. Beim ersten Versuch gab es das "Einschaltgeräusch" noch (besagtes Tak Tak Tak), dieses hört man jetzt aber nicht mehr. Die Pumpe scheint aber noch munter zu wälzen.
Hast du noch eine weitere Idee? Haben wir etwas falsch gemacht?
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Weiteres Update: Das "Einschaltgeräusch" scheint jetzt immer wie mal auf zu tauchen. Gerät schaltet sich aber weiterhin nicht ein.

Edit: So, jetzt haben wir zusätzlich an zwei Ventilen Wasser und von der Geräuschkulisse her auch Luft abgelassen. Aus dem Gerät kommt ziemlich schmutziges, braunes Wasser. Das berühmte "Tik" tritt jetzt bei aufgedrehtem Warmwasserhahn durchgehend auf, bis die Sicherung aus dem Gerät fliegt, was c.a. 10 Sekunden dauert. Es schaltet sich weiterhin nicht ein. Die Pumpe scheint etwas ruhiger zu laufen und das Gerät macht insgesamt weniger Geräusche. Die Luft ist denk ich größtenteils raus.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Solange die Luft nicht vollständig raus ist , schaltet der Strömungsschalter das Gas nicht frei.

Wenn notwendig, musst du dich noch ein Stündchen damit gedulden.
 

movep

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2011
Beiträge
8
Hausdoc, du bist jetzt unser persönlicher Held! Ich hatte gerade die beste Dusche meines Lebens. Es hat tatsächlich komplett wie beschrieben funktioniert. Was immernoch nicht geht, ist die Heizung. Aber da werden wir uns dann morgen um das Entlüften der Heizkörper kümmern und dann geht das auch bestimmt wieder. Jetzt geh ich aber erstmal ordentlich feiern. Sei dir sicher das heut das ein oder andere Bier auf dich getrunken wird ;)

Vielen, vielen Dank!!!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.244
Heizung brauchst du ja das nächste halbe Jahr nicht...... ;)
 

Kaluschke

Mitglied seit
10.01.2011
Beiträge
25
Will meine 240er demnächst austauschen lassen, Heizen funktioniert bestens, bloß WW ist manchmal Träge beim Zünden.

Wenn Interesse besteht.... der Wasserschalter ist neu (schon mal 150€).

Derzeit warte ich noch auf ein Angebot vom Heizungsbauer, einige haben mir schon abgesagt: Wegen Reichtum geschlossen, Erst in 3 Monaten wieder Termine frei.
 
Thema:

Austausch von Thermoblock VCW 240 E auf VCW 240 XEU

Austausch von Thermoblock VCW 240 E auf VCW 240 XEU - Ähnliche Themen

  • Trimatik 7410 368 H - Steuergerät austauschen

    Trimatik 7410 368 H - Steuergerät austauschen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Habe ein gebrauchtes Steuergerät gekauft und gestern durch meinen Heizungsmonteur einbauen lassen...
  • Austausch Umwälzpumpe

    Austausch Umwälzpumpe: Hallo, ich habe eine Brennwerttherme von Ferroli (Econcept 25 A), die schon seit fast 17 Jahren problemlos funktioniert. Seit kurzem macht die...
  • Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen

    Solarthermie / Solarflüssigkeit austauschen: Hallo zusammen, bei mir muß die Solarflüssigkeit ausgetauscht werden (die aktuelle Flüssigkeit ist braun und enthält Klumpen). Die Heizungsfirma...
  • Austausch der Wasserrohe Warm und Kaltwasser

    Austausch der Wasserrohe Warm und Kaltwasser: Hallo zusammen, ich wohne in einer Eigentumswohnung mit drei Parteien im Haus. Letzte Woche hatten wir geringen Wasserdruck im Warmwasser und...
  • Vaillant Thermoblock VcW 180 E Kategorie III, Typ B - Austauschpflicht oder Niedertemperatur-Heizkes

    Vaillant Thermoblock VcW 180 E Kategorie III, Typ B - Austauschpflicht oder Niedertemperatur-Heizkes: Hallo, bin Besitzer einer alten Vaillant Therme ( Vaillant Thermoblock VcW 180 E Kategorie III, Typ B), die Therme ist Jahrgang 1983. Muß ich...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben