Außentemperaturfühler und Heizkörperthermostat

Diskutiere Außentemperaturfühler und Heizkörperthermostat im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, ich habe eine Frage, die im von mir gewünschten Detail noch nicht beantwortet wurde (zumindest konnte ich mit Google nichts finden)...

Mr_Ma723

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2022
Beiträge
1
Hallo,
ich habe eine Frage, die im von mir gewünschten Detail noch nicht beantwortet wurde (zumindest konnte ich mit Google nichts finden).

Randbedingung:
Älteres Haus ohne besonderer Wärmedämmung, aber mit neuen Fenstern und Außentüren. In jedem Raum ein Wandheizkörper (jeweils so groß wie die Fenster darüber) mit manuellem Thermostat. Raumtüren sind verschlossen und für diese Betrachtung ausreichend dicht.
Gastherme mit Außenfühler ohne Innenfühler. Also mit fester Heizkurve.
Warm (max. 22°C Raumtemperatur) wollen wir es am Wochenende (Samstag bis Sonntag) von 8-22 Uhr und Montag bis Freitag von 16 - 22 Uhr haben. In den restlichen Zeiten reicht überall 16°C aus.

Frage:
Ist eine entsprechende "Nachtabsenkung" auf eine bestimmte gleichmäßige Temperatur machbar?
Worauf beziehe ich meine Frage: Die Thermostate an den Heizkörpern regeln den Durchfluss entsprechend der eingestellten und gemessenen Temperatur. Dabei ist die Temperatur des Heizkörpers (~Vorlauf) relativ egal (nähe des Thermostats zur Wärmequelle hat natürlich einen Einfluss). Das Ventil ist offen, wenn die Temperatur nicht erreicht ist und zu, wenn sie erreicht ist (natürlich gibt es einen gleitenden Übergang). Für mich bedeutet das, wenn ich das Heizungsthermostat auf ca. 20°C stelle, dann wird dieses Thermostat bei der Nachtabsenkung das Ventil dauerhaft voll auf haben, weil seine eigene Zieltemperatur nie erreicht wird. Bedeutet in der Folge, dass sich eine Temperatur entsprechend der Verluste und der eingebrachten Energie (abhängig von Heizkörpergröße und Vorlauftemperatur) einstellt. Wenn jetzt alle Räume perfekt abgestimmt sind in Hinblick auf Heizkörper und Verluste, dann könnte ich mir eine Temperatureinstellung, in allen Räumen gleichmäßig, über den Vorlauf (Außenfühler und Heizkurve) vorstellen. Ansonsten stellt sich überall irgend eine Temperatur ein(vermutlich +-2°C - Bauchgefühl). Perfekt abgestimmt wird man es aber wohl nie bekommen, weil schon kalter Wind oder Sonne auf eine Hausseite das Gefüge durcheinander bringt.
-> Sprich in der Folge kann ich für die Nacht bzw. Abwesenheit natürlich die Zieltemperatur an der Gastherme anpassen und das Haus wird dann in den Räumen irgend eine Temperatur erhalten, die natürlich kühler ist als sonst. Spart auch schon Energie und wäre für mich logisch und okay. Sollte es anders sein, dann bitte erklären.
Für den Tag/Anwesenheit regeln entsprechend die Heizungsthermostate die richtige Temperatur. Hier sollte der Vorlauf einfach nicht zu hoch sein, weil es sonst nur unnötige Verluste auf den Leitungswegen gibt.

Bitte keine der Physik widersprechenden Aussagen bezüglich der Energiebilanz (https://youtu.be/pG-RolcWAQ4?t=320) bei Nachtabsenkung. Bei Wärmepumpen durchaus richtig und sinnvoll (die Vorteile dort beruhen auf anderen Prinzipien/Gründen - Temperaturhub, Elektroenergiebedarf), aber nicht bei einer Gasheizung und mittelmäßiger Dämmung.

Danke und besten Gruß
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
3.888
Ist eine entsprechende "Nachtabsenkung" auf eine bestimmte gleichmäßige Temperatur machbar?
In den Räumen? Nicht wirklich. Die Temperaturen stellen sich entsprechend den Wärmeverlusten ein und können durchaus unterschiedlich sein. Die Heizung hilft eigentlich nicht weiter, weil sie während der Absenkung aus sein, also nicht heizen sollte. Wenn die Wärmeverluste dabei zu hoch werden, kann man die Heizung mit reduzierter Temperatur laufen lassen. Und dann sollten sich bei einem vernünftigen hydraulischen Abgleich ungefähr gleiche Temperaturen in den Räumen einstellen.

Für den Tag/Anwesenheit regeln entsprechend die Heizungsthermostate die richtige Temperatur. Hier sollte der Vorlauf einfach nicht zu hoch sein, weil es sonst nur unnötige Verluste auf den Leitungswegen gibt.
Und insbesondere Verluste im Bereich des Heizgeräts. Die Heizkörperthermostate sollten möglichst wenig zu tun haben, also bei Wunschtemperatur meistens mehr oder weniger auf sein. Das ist dann wieder eine Sache des Abgleichs.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
8.278
Standort
immer ganz tief drin
Das ganze steht und fällt auch mit dem hydraulischen Abgleich und die Heizkurve muss STIMMEN. Wenn die nach der Fenster/Türen-Montage immernochnicht abgesenkt wurde dann wirds JETZT aber höchste Zeit. Zudem aktiviert man um eine effektive Absenkung zu erreichen eine AbSCHALTUNG (bis zur Frostgrenze). Was ist denn das für ein Heizgerät bzw Regelung?
 

cephalopod

Profi
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
293
Lies und versuche mal das hier:

 

Heizer21

Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
214
ja, wenn der hydraulische abgleich nicht ganz perfekt eingestelt wurde, bekommt man im abgesenkten Betrieb in jedem Raum eine andere Temperatue. Meistens sind 1-2 Raume normal warm wie am Tag und der Rest kalt…
Abgesehen von hydraulischen Abgleich bieten sich folgende Optionen an:
Heizung nachts ganz abschalten, das ist am effizientesten.
Wenn du angst hat, das es zu kalt wird, pass du Zeiten für die Absenkung und Start am Abend und Morgen an.

Wenn du gerne mit deiner Heizung rum spielst, kannst du dir auch zeit gesteuerte Heizkörper Thermostate besorgen.
Dann kannst du die Raume deiner Wahl nach belieben absenken und wärmen
Möglicherweise funktioniert dann auch eine Nachtabsenkung ohne pefelten hyd. Abgleich über den Kessel besser, wenn die Zeit aller Geräte den selben Befehl abgibt.

Trotzdem ist die komplette Absxhlatung in der Nacht das beste ggf mit kürzerer Absenkungsdauer.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
8.278
Standort
immer ganz tief drin
Möglicherweise funktioniert dann auch eine Nachtabsenkung ohne pefelten hyd. Abgleich über den Kessel besser, wenn die Zeit aller Geräte den selben Befehl abgibt.
Umgekehrt: "...wenn NICHT alle Heizkörper zeitgleich morgens hochfahren sondern zuerst NUR die Räume die auch zuerst genutzt werden..."
 
Thema:

Außentemperaturfühler und Heizkörperthermostat

Außentemperaturfühler und Heizkörperthermostat - Ähnliche Themen

  • Störung Außentemperaturfühler Bosch CS7000

    Störung Außentemperaturfühler Bosch CS7000: Hallo, bin neu hier und habe bisher nichts gefunden. kann mir jemand erklären wie ich die Störung: H01/5203 Alarm Außentemperaturfühler T1...
  • Buderus gb 135 Aussentemperaturfühler?

    Buderus gb 135 Aussentemperaturfühler?: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem und hoffe hier Hilfe zu finden. Unsere Heizung liefert nur noch lauwarm, auf dem Display steht ...
  • VRC720 ohne Außentemperaturfühler VRC DCF 9535

    VRC720 ohne Außentemperaturfühler VRC DCF 9535: Liebe Heizungsforum-Miglieder, ich habe den alten Raumtemperaturregler Calormatic VRT 392 gegen einen sensoComfort VRC720 getauscht, da beide...
  • Aussentemperaturfühler Wolf Gastherme

    Aussentemperaturfühler Wolf Gastherme: Hallo, ich bin mal wieder mit einer Frage unterwegs. Nachdem ich hier mehrere Probleme mit Heizung und Schornsteinfeger habe, hatte ich schon gute...
  • Aussentemperaturfühler vs Heizkörperthermostate

    Aussentemperaturfühler vs Heizkörperthermostate: Liebe Gemeinde, mit Gefahr mich lächerlich zu machen habe ich dennoch eine Verständnisfrage. Ich habe eine Brötje BGB EVO 20kwh Heizung. Diese...
  • Ähnliche Themen

    • Störung Außentemperaturfühler Bosch CS7000

      Störung Außentemperaturfühler Bosch CS7000: Hallo, bin neu hier und habe bisher nichts gefunden. kann mir jemand erklären wie ich die Störung: H01/5203 Alarm Außentemperaturfühler T1...
    • Buderus gb 135 Aussentemperaturfühler?

      Buderus gb 135 Aussentemperaturfühler?: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem und hoffe hier Hilfe zu finden. Unsere Heizung liefert nur noch lauwarm, auf dem Display steht ...
    • VRC720 ohne Außentemperaturfühler VRC DCF 9535

      VRC720 ohne Außentemperaturfühler VRC DCF 9535: Liebe Heizungsforum-Miglieder, ich habe den alten Raumtemperaturregler Calormatic VRT 392 gegen einen sensoComfort VRC720 getauscht, da beide...
    • Aussentemperaturfühler Wolf Gastherme

      Aussentemperaturfühler Wolf Gastherme: Hallo, ich bin mal wieder mit einer Frage unterwegs. Nachdem ich hier mehrere Probleme mit Heizung und Schornsteinfeger habe, hatte ich schon gute...
    • Aussentemperaturfühler vs Heizkörperthermostate

      Aussentemperaturfühler vs Heizkörperthermostate: Liebe Gemeinde, mit Gefahr mich lächerlich zu machen habe ich dennoch eine Verständnisfrage. Ich habe eine Brötje BGB EVO 20kwh Heizung. Diese...
    Oben