Abgasklappen / Diermayerklappen Energiesparend?

Diskutiere Abgasklappen / Diermayerklappen Energiesparend? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Bei meinem Heizwertkessel habe ich eine MOK 130 nachgerüstet, also eine motorbetriebene Abgasklappe im Abgasrohr, oberhalb der Strömungssicherung...
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.784
Bei meinem Heizwertkessel habe ich eine MOK 130 nachgerüstet, also eine motorbetriebene Abgasklappe im Abgasrohr, oberhalb der Strömungssicherung. Der Gasverbrauch sank durch die Klappe um rund 15% (aufs Jahr gerechnet) und der Heizungsraum ist seither viel wärmer. Bezahlt hatte ich meiner Erinnerung nach für die neue MOK um die 350 Euro, das Teil hat sich in weniger als zwei Jahren amortisiert, tut aber seit 11 Jahren seinen Dienst. Vor zwei Jahren brach im Stellantrieb eine Druckfeder, die dafür zuständig ist, die Klappe nach der Abschaltung des Brenners wieder zu schließen. Da es etwas dauerte, eine passende Ersatzfeder im Spezialhandel zu kaufen und einzubauen, mußte ich mitten im Winter zwei Wochen lang die Klappe in Öffnungsstellung belassen. Der Heizungskeller und das Treppenhaus waren ungewohnt kalt, der Gasverbrauch stieg um gut 15%. Die Kesseltemperatur sank nach dem Abschalten des Brenners deutlich schneller, als sonst, so daß er früher wieder starten mußte.

Ich bin von den Abgasklappen bei Heizwertgeräten absolut überzeugt, mit keiner anderen Maßnahme kann man leichter und mit weniger Investition so viel Energie sparen. Als nützlicher Nebeneffekt bleibt der Brennraum im Kessel sauberer, weil weniger staubhaltige Luft durchgeht.

Der Preis gerade der motorbetriebenen Klappen ist zwar saftig, aber das rechnet sich trotzdem sehr schnell. Außerdem findet man die Teile inzwischen häufig in gewissen Auktionshäusern, so daß man sie inzwischen auch günstiger erwischen kann.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Zuletzt bearbeitet:
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Eben, der DURCHzug durch den Kessel an SICH, nicht der SCHORNSTEINzug, der ja eh entkoppelt ist. Denn IM Kessel herrscht ja immer ein thermischer Auftrieb, so oder so, da der ja unten und oben offen ist und die heißen Gußnoppen und das warme Kesselwasser die Thermik erzeugen. Aber JA, richtig: diese innere Kesselabwärme geht dann NICHT mehr in den Schornstein sondern in den RAUM. Und DAS ist mit der große Nutzen - aber vor allem im BEWOHNTEN Bereich.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.784
vor allem im BEWOHNTEN Bereich
Bei uns steht die Tür des Heizungskellers zum Treppenhaus in der Heizperiode immer weit offen, so daß die Abwärme des Heizkessels uns sämtliche Flure und das Treppenhaus erwärmt. Die dortigen Heizkörper sind nie angestellt, das reicht so dicke aus.
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Logisch, aber RECHNEN wirds sich das NIE.
Ich habe gemerkt das die Heizenergie sich in der Strömungssicherung staut wenn die Klappe zu ist und nicht übermäsig in den Aufstellraum geht. Sonst hätte ich da ja mindestens 40°C drin. Und ich habe auch locker 10% Energie gespart im gegensatz von vorher ohne Klappe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Bei meinem Heizwertkessel habe ich eine MOK 130 nachgerüstet, also eine motorbetriebene Abgasklappe im Abgasrohr, oberhalb der Strömungssicherung. Der Gasverbrauch sank durch die Klappe um rund 15% (aufs Jahr gerechnet) und der Heizungsraum ist seither viel wärmer. Bezahlt hatte ich meiner Erinnerung nach für die neue MOK um die 350 Euro, das Teil hat sich in weniger als zwei Jahren amortisiert, tut aber seit 11 Jahren seinen Dienst. Vor zwei Jahren brach im Stellantrieb eine Druckfeder, die dafür zuständig ist, die Klappe nach der Abschaltung des Brenners wieder zu schließen. Da es etwas dauerte, eine passende Ersatzfeder im Spezialhandel zu kaufen und einzubauen, mußte ich mitten im Winter zwei Wochen lang die Klappe in Öffnungsstellung belassen. Der Heizungskeller und das Treppenhaus waren ungewohnt kalt, der Gasverbrauch stieg um gut 15%. Die Kesseltemperatur sank nach dem Abschalten des Brenners deutlich schneller, als sonst, so daß er früher wieder starten mußte.

Ich bin von den Abgasklappen bei Heizwertgeräten absolut überzeugt, mit keiner anderen Maßnahme kann man leichter und mit weniger Investition so viel Energie sparen. Als nützlicher Nebeneffekt bleibt der Brennraum im Kessel sauberer, weil weniger staubhaltige Luft durchgeht.

Der Preis gerade der motorbetriebenen Klappen ist zwar saftig, aber das rechnet sich trotzdem sehr schnell. Außerdem findet man die Teile inzwischen häufig in gewissen Auktionshäusern, so daß man sie inzwischen auch günstiger erwischen kann.
Wo hast du die Feder bekommen? Meine Klappe ist auch schon bald 10 Jahre alt.
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Bei uns steht die Tür des Heizungskellers zum Treppenhaus in der Heizperiode immer weit offen, so daß die Abwärme des Heizkessels uns sämtliche Flure und das Treppenhaus erwärmt. Die dortigen Heizkörper sind nie angestellt, das reicht so dicke aus.
Ich lasse die Tür im Winter auch immer offen und das merke ich auch im Flur.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.784
Wo hast du die Feder bekommen?
Bei FEBROTEC. Die haben ein wahnsinnig großes Sortiment aller möglichen Federn, sortiert nach Art, Länge, Durchmesser und Druck- oder Zugkraft. Ich hatte dort drei verschiedene Druckstärken bestellt, weil ich nicht in Erfahrung bringen konnte, welche Kraft die gebrochene Originalfeder hatte. Was hast Du für einen Stellantrieb? Ich habe den STA1 von Kutzner + Weber (KW).
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Ich lasse die Tür im Winter auch immer offen und das merke ich auch im Flur.
Bei einer Lüftungsöffnung im Heizungsraum ins Freie?!? Ich sags doch immer: lasst diesen dummen Unsinn bleiben und stellt auf Raumluftverbund um. Die Öffnung ins Freie ist reine dumme Faulheit weil man nicht rechnen wollte.
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Bei einer Lüftungsöffnung im Heizungsraum ins Freie?!? Ich sags doch immer: lasst diesen dummen Unsinn bleiben und stellt auf Raumluftverbund um. Die Öffnung ins Freie ist reine dumme Faulheit weil man nicht rechnen wollte.
Da ist ein nach unten gerichtetes Gitter davor und ein Insektenschutznetz drin da zieht es nicht durch. Aber du musst das ja nicht alles glauben wir sind ja in Deutschland. Ich jedenfall hab den Unterschied gemerkt und kann es dir gegenüber leider nicht beweisen. Da zieht es nicht durch
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Bei FEBROTEC. Die haben ein wahnsinnig großes Sortiment aller möglichen Federn, sortiert nach Art, Länge, Durchmesser und Druck- oder Zugkraft. Ich hatte dort drei verschiedene Druckstärken bestellt, weil ich nicht in Erfahrung bringen konnte, welche Kraft die gebrochene Originalfeder hatte. Was hast Du für einen Stellantrieb? Ich habe den STA1 von Kutzner + Weber (KW).
Ich hab den STA 2 (S1)
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Da steht doch das die Energie sparen!
Es steht auch irgendwo dass Automotoren die Umwelt schonen....
Da ist ein nach unten gerichtetes Gitter davor und ein Insektenschutznetz drin da zieht es nicht durch.
WIE das Gitter gerichtet ist spielt keine Rolle und ein "Insektengitter" war NOCH NIE ZULÄSSIG. Aber wir wissen ja dass zu Dir auch ein schwarzer Dummkopf kommt. Da ist zwar eine Lüftungsöffnung vorhanden, aber sie ist MANGELHAFT! Übersieht er das ist die Bescheinigung als Urkunde falsch ausgestellt.
IMMER wenn es ein Loch ins Freie gibt und sich eine Druckdifferenz einstellt wird es eine Strömung mit einfallender (kalter) Luft geben. Da braucht nur EINE oben ein Fenster (auf Kipp) öffnen (weil Wohnungslüftungsanlagen ja Teufelszeugs sind) und schon HAT man den "Kamin-Effekt" und es ZIEHT Luft herein.
 
Defrost

Defrost

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Tja wenn es nur noch schwarze Dumköpfe und Monteure gibt, kann man ja gleich alles selber machen. Läuft alles schon zufriedenstellend seit 23 Jahren, und keiner meckert, nur Leute hier aus dem Forum die eine Ferndiagnose stellen können. Und wenn durch eine Abgasklappe die geschlossen ist und die Tür vom Heizungsraum auch zu ist, kann durch so eine kleine Öffnung in der Wand nicht den Raum auskühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.784
Es steht auch irgendwo dass Automotoren die Umwelt schonen....
Nur, wenn sie mit dem original Volkswagen Duplexverrußer ausgestattet sind.

wenn durch eine Abgasklappe die geschlossen ist und die Tür vom Heizungsraum auch zu ist, kann durch so eine kleine Öffnung in der Wand nicht den Raum auskühlen.
Auskühlen nicht, aber es geht schon Wärme unnütz verloren und es gibt einen stetigen Luftzug durch Türfugen usw.. Die optimale Lösung hat Schorni genannt - umstellen auf Raumluftverbund, das heißt Öffnung in der Außenwand beseitigen, Tür vom Heizungsraum je nach Leistung des Heizgeräts unten oder unten und oben mit einer Lüftungsöffnung versehen, damit garantiert ist, daß die Heizung genug Verbrennungsluft bekommt, auch wenn mal jemand die Tür zumacht. So bleibt die Wärme im Haus.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.784
So, nachgeschaut. Diese Feder paßt in den STA2: Febrotec Federn | Druckfedern | Schraubendruckfedern | 0X-DF2044

Hinweis: Diese Firma berechnet immer mindestens 25,00 Euro netto, auch wenn die bestellten Federn weniger kosten. Daher sollte man so klug sein, sich für mindestens 25 Euro vor der MwSt. Artikel in den Warenkorb zu packen, dann hat man wenigstens einen Gegenwert. Von dem hier gegenständlichen Federmodell müßte man demnach 9 Stück ordern, dann kommt man auf 25,02 Euro netto und man hat den fiesen Mindermengenzuschlag nicht. Oder man findet dort andere Artikel, die man gebrauchen kann. Ich hatte dort weichere Federn für den Schalter meiner elektrischen Heckenschere mitgekauft, weil einem sonst durch die viel zu straffen Originalfedern nach wenigen Minuten Arbeit die Finger lahm wurden.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Tja wenn es nur noch schwarze Dumköpfe und Monteure gibt, kann man ja gleich alles selber machen. Läuft alles schon zufriedenstellend seit 23 Jahren, und keiner meckert, nur Leute hier aus dem Forum die eine Ferndiagnose stellen können. Und wenn durch eine Abgasklappe die geschlossen ist und die Tür vom Heizungsraum auch zu ist, kann durch so eine kleine Öffnung in der Wand nicht den Raum auskühlen.
Ich hoffe ja "nicht nur"....aber ich suche auch weiterhin intensiv.
Erst ist die Heizungsraumtüre auf, nun wieder zu, ja WAS denn nun, wozu braucht man die dann, sogar in Stahlausführung??? Wenn man über einen Raum (Heizungsraum) mit offensichtlich Überschußwärme einen anderen Raum (durch die offene Heizungsraumtür) mit temperieren will, solange dort ein Loch ins Freie ist, frag ich mich: würde man dasselbe auch tun wenn ein Fenster offen wäre (gekippt)? WÄRE es eine vorgabenkonforme Lüftungsöffnung (also OHNE unzulässiges Fliegengitter), dann KÄME da entsprechend LUFT rein, da es im Gebäude IMMER diesbezüglich wirksame Druckdifferenzen gibt. Du hast also einen scheinbaren Effekt infolge eines sicherheitsrelevanten Mangels, das ist alles.
Technisch richtige Lösung
Ich "meckere" auch nicht, das ist auch nicht meine "Meinung" oder bla bla leeres Dahergeleier wie es Dein schwarzer Penner vor Ort ablässt, sondern ich stelle nachvollziehbare Mängel fest, vergiss das nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Abgasklappen / Diermayerklappen Energiesparend?

Abgasklappen / Diermayerklappen Energiesparend? - Ähnliche Themen

  • Abgasklappenmotor läuft nicht mehr...

    Abgasklappenmotor läuft nicht mehr...: Viessmann Atola Edelstahlheizkessel mit atmosphärischem Brenner und Trimatik MC, Brauchwassererwärmung 160l , Baujahr 1990 Ich habe die Heizanlage...
  • Ähnliche Themen

    • Abgasklappenmotor läuft nicht mehr...

      Abgasklappenmotor läuft nicht mehr...: Viessmann Atola Edelstahlheizkessel mit atmosphärischem Brenner und Trimatik MC, Brauchwassererwärmung 160l , Baujahr 1990 Ich habe die Heizanlage...

    Werbepartner

    Oben