Abdichten von Heizungsrohr zu Wand

Diskutiere Abdichten von Heizungsrohr zu Wand im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hi! Wie dichte ich am besten den Anschluss von Ofenrohr (Ölheizung) zu Wandanschluss/Kamin ab? Ich habe gelesen, dass es ein spezielles Silikon...

phorris

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2016
Beiträge
46
Hi!
Wie dichte ich am besten den Anschluss von Ofenrohr (Ölheizung) zu Wandanschluss/Kamin ab?
Ich habe gelesen, dass es ein spezielles Silikon gibt, aber das Silikon bestimmte Metalle wie Zink und Kupfer angreift.
Wie kann ich erkennen aus welchem Metall das Rohr ist, oder gibt es bessere Möglichkeiten das Luftdicht abzudichten?
Wenn sich die Heizung einschaltet, dann richt man das.
Ich habe mal ein paar Fotos gemacht.
Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben.
https://picload.org/image/rrppwcpr/dsc_0920.jpg
https://picload.org/image/rrppwcpa/dsc_0916.jpg
https://picload.org/image/rrppwcpl/dsc_0919.jpg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.936
phorris schrieb:
Hi!
Wie dichte ich am besten den Anschluss von Ofenrohr (Ölheizung) zu Wandanschluss/Kamin ab?


Asbestfreie Dichtschnüre welche in die Spalten eingeschoben wird.


Ich habe gelesen, dass es ein spezielles Silikon gibt, aber das Silikon bestimmte Metalle wie Zink und Kupfer angreift


Hochtemperatursilikon heißt das Zeug !
.
Wie kann ich erkennen aus welchem Metall das Rohr ist, oder gibt es bessere Möglichkeiten das Luftdicht abzudichten?


Bei Ölfeuerung wird das schwarzes Eisenblech sein.


Wenn sich die Heizung einschaltet, dann richt man das.


Sämtliche Rohrverbindungen abdichten und die Putzdeckel an den Rauchrohrbögen nicht vergessen. Die aber nicht mit Silikon verkleben sonst schimpft der Kaminkehrer heftig.


Ich habe mal ein paar Fotos gemacht.


Was ist das für ein Kaminanschluss neben dem Rauchrohr ?


Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben.
https://picload.org/image/rrppwcpr/dsc_0920.jpg
https://picload.org/image/rrppwcpa/dsc_0916.jpg
https://picload.org/image/rrppwcpl/dsc_0919.jpg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
phorris schrieb:
Wenn sich die Heizung einschaltet, dann richt man das.
1. Der Kaminzugregler fehlt.
2. Brenner korrekt einstellen lassen


Ansonsten ist dein Abgasrohr ein Konstrukt aus zusammengesteckten, billigen Konservendosen. :D

Am Kamin befindet sich ein sauberer Edelstahl Anschluß

Was spricht dagegen, wenn man hier eine saubeere, dichte neue Edelstahlleitung (mit Kaminzugregler) bis zum Kessel verlegt? Diese Rohre haben auch Dichtelemente in den Muffen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.733
Standort
dem Süden von Berlin
Las das "kleistern" bleiben.

Hausdoc schrieb:
Was spricht dagegen, wenn man hier eine saubere, dichte neue Edelstahlleitung (mit Kaminzugregler) bis zum Kessel verlegt? Diese Rohre haben auch Dichtelemente in den Muffen.
... und mach es so. Wer billig arbeitet bezahlt 2x.
 

phorris

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2016
Beiträge
46
Danke erstmal für die Antworten.
Ich habe nochmal zwei Fotos von den letzten Messprotokollen des Monteurs gemacht:
https://picload.org/image/rrwddccp/dsc_0921.jpg
https://picload.org/image/rrwddcig/dsc_0922.jpg



tricotrac schrieb:
Bei Ölfeuerung wird das schwarzes Eisenblech sein.
Schwarzes Blech haben wir nicht, wie auf den Bildern zu sehen ist.



tricotrac schrieb:
Was ist das für ein Kaminanschluss neben dem Rauchrohr ?



Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben.
picload.org/image/rrppwcpr/dsc_0920.jpg
picload.org/image/rrppwcpa/dsc_0916.jpg
picload.org/image/rrppwcpl/dsc_0919.jpg


Meinst du den weißen Anschluss auf der rechten Seite? Das ist ein Kunststoffrohr und da wird Luft für den Brenner angesaugt.


Hausdoc schrieb:
1. Der Kaminzugregler fehlt.
2. Brenner korrekt einstellen lassen

Ein Kaminzugregler wurde weder vom Monteur noch vom Schornsteinfeger erwähnt. Der Schornsteinfeger hat bei der Messung was von 0,06 mbar erwähnt. Ich habe mit ihm noch über eine Kaminabdeckung gesprochen, die bei uns nicht vorhanden ist und er meinte das könne den Zug verringern.
Der Brenner wird jedes Jahr gewartet und vor einigen Tagen war der Schornsteinfeger hier. Laut seinen Messungen war alles Ok.


Hausdoc schrieb:
Am Kamin befindet sich ein sauberer Edelstahl Anschluß
Welcher Anschluß soll das sein? Die Reinigungsklappe unter dem Rohr?



Hausdoc schrieb:
Was spricht dagegen, wenn man hier eine saubeere, dichte neue Edelstahlleitung (mit Kaminzugregler) bis zum Kessel verlegt? Diese Rohre haben auch Dichtelemente in den Muffen.

Edelstahl ist in der Regel nicht ganz billig. Der Wandanschluss würde sich mit Edelstahl ja auch nicht ändern und das würde dann immer noch offen stehen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Tausch außer dem Abgasrohr deinen Brennerfachmann mit dazu. Der Bisherige scheint von Ölbrennertechnik nicht so viel Ahnung zu haben. ;)


Dort wo jetzt das Abgasrohr in den Kamin mündet befindet sich im Kamin eine Edelstahlmuffe

Dort ist jetzt ein billiges feueraluminiertes Blechrohr.

phorris schrieb:
Ein Kaminzugregler wurde weder vom Monteur noch vom Schornsteinfeger erwähnt
Ein weiterer Hinweis daß der Monteur einige Defizite nachweisen kann....

phorris schrieb:
Edelstahl ist in der Regel nicht ganz billig
Das ist absolut überschaubar. 1 m Rohr bzw ein Bogen kostet unter 50€ ........
 

phorris

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2016
Beiträge
46
Dann hätte der Schornsteinfeger doch eigentlich auch was beanstanden müssen?
In der Umgebung gibt es dutzende Monteure. Ist halt immer die Frage wie man einen besseren findet. Die Anlage läuft ja ohne Probleme und wenn man dann wegen Kleinigkeiten etwas ändert, dann hat man meisten noch mehr Probleme als vorher :S.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Der Kaminkehrer achtet (leider) meist nur drauf, ob einige , wenige gesetzlich vorgegebene Parameter im grünen Bereich sind.
Das bedeutet noch lange nicht, daß diese Anlage auch wirtschaftlich läuft oder für den Nutzer auch komfortabel (z.b. ohne Geruchsbelästigung) ist.

Bei der Ölbrennereinstellung gibt es einen einzigen Wert der perfekt passen muss .
Leute die diese Werte ( je nach Brennerkonstruktion) nicht auswendig wissen und demnach die Brenner falsch und pi x Daumen einstellen, haben in meinen Augen nichts an Ölanlagen verloren. ;)


Eigentlich sollte es für jeden Fachmann eine Kleinigkeit sein, deinen Wunsch nach einem dichten Abgassystem zu erfüllen.
Mit derartigen billigen, dünnen Blechrohren geht das aber nicht.
 

phorris

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2016
Beiträge
46
Hausdoc schrieb:
Eigentlich sollte es für jeden Fachmann eine Kleinigkeit sein, deinen Wunsch nach einem dichten Abgassystem zu erfüllen.
Mit derartigen billigen, dünnen Blechrohren geht das aber nicht.
Der Schornsteinfeger meinte auch, dass man die offenen Stellen mit Silikon abdichten kann. Wenn ich das alles neu machen lasse, dann bin ich wieder bei einigen Hundert €. Das Silikon ist etwas günstiger und macht nichts anders kaputt. Jetzt bin ich aber am überlegen, ob ich mal einen anderen Monteur kommen lasse, aber da ist dann wieder das Problem, wie man einen "guten" findet.




Wolfhaus schrieb:
Oder ist der "Rest" der Heizung im gleichen Zustand?
Was ist mit dem "Rest" der Heizung gemeint?
Ich hatte schon so einige Probleme mit der Anlage, seit ich sie im Jahr 2013 quasi übernommen habe. Aber das meiste ist wohl eher meine Unwissenheit gewesen.
Momentan gibt es eigentlich nur noch ein anderes Problem und das ist eine fehlende Schwerkraftbremse. Im Sommerbetrieb drückt es mir das Warmwasser dann immer in den Heizkreis für die Heizkörper rein und auch in einige Heizkörper. Der Monteur meinte, dass nie eine Schwerkraftbremse installiert war. Ich habe schon mal versucht die Schwerkraftbremse selber ausfindig zu machen, aber das ist mir leider nicht gelungen.
Ich habe mal ein Bild der Anlage gemacht:
https://picload.org/image/rrwdidop/dsc_0924.jpg
 

phorris

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2016
Beiträge
46
Wolfhaus schrieb:
Das sieht doch ordentlich aus, da würde ich in ein vernünftiges Abgasrohr investieren.
Was genau ist ein vernünftiges? Messing, Alu, Edelstahl...? Abgedichtet sind die aber bestimmt auch nicht und dann habe ich ja wieder das gleiche Problem.
Die Frage ist dann nur, ob man das überhaupt noch installieren kann, ohne die ganze Heizung zu verschieben, weil das Rohr ganz dicht an der Wand sitzt. Hier mal ein Bild:
https://picload.org/image/rrwaliga/dsc_0925.jpg


Was mich aber auch noch interessiert, wenn dieser Anschluss aus der Wand schon Edelstahl ist, wie genau würde ich das dann zur Wand hin abdichten? Mit Reparaturspachtel und streichen, oder Silikon, oder einfach so lassen?

Wolfhaus schrieb:
Die Schwerkraftbremse ist leicht nachzurüsten.
Wie und wo wird so eine Schwerkraftbremse denn genau Montiert? Und wird dann verhindert, dass Warmwasser in die Heizkörper gedrückt wird?
Kann man an diesem Bild erkennen, ob wirklich keine Schwerkraftbremse installiert ist? :
https://img2.picload.org/image/rriargda/p1010248.jpg

Ich hatte schon mal einen anderen Installateur hier, der sich die Sache angesehen hat und der meinte, dass man ein Heizungsrohr aufschneiden müsste. Da bin ich dann etwas vorsichtig gewesen, weil mir das doch sehr destruktiv vorkam und bestimmt auch wieder andere Probleme mit sich bringt. Wegen dem Problem mit dem Warmwasser, das in die Heizkörper drückt, hat er die Warmwasserpumpe umgedreht und dabei wurde sie beschädigt, worauf ich eine neue einbauen lassen musste. Das umdrehen hat aber auch nichts gebracht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
phorris schrieb:
Was genau ist ein vernünftiges? Messing, Alu, Edelstahl...? Abgedichtet sind die aber bestimmt auch nicht und dann habe ich ja wieder das gleiche Problem.
Wie bereits genannt ist Edelstahl üblich.
Diese Rohre haben an den Verbindungsstellen Dichtelemente.

Einkaufsliste:
1 x 1 m Rohr
1 Bogen 90°
1 Kaminzugregler

Platz ist genug........
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.733
Standort
dem Süden von Berlin
phorris schrieb:
Wie und wo wird so eine Schwerkraftbremse denn genau Montiert?
Bitte mal ansehen..
http://www.bosy-online.de/Schwerkraftbremse.htm
Das ist wirklich keine große Nummer!

Hausdoc schrieb:
Wie bereits genannt ist Edelstahl üblich.
Diese Rohre haben an den Verbindungsstellen Dichtelemente.

Einkaufsliste:
1 x 1 m Rohr
1 Bogen 90°
1 Kaminzugregler

Platz ist genug........
Auch das ist relativ nicht aufwendig und auch meine Meinung.
 
Thema:

Abdichten von Heizungsrohr zu Wand

Abdichten von Heizungsrohr zu Wand - Ähnliche Themen

  • Heizungsrohre im Wohnraum isolieren.

    Heizungsrohre im Wohnraum isolieren.: Ein Hallo an Euch alle, ich bin neu dazugekommen und habe natürlich auch gleich eine Frage an Euch. Wir haben ein Haus mit E-Heizung gekauft...
  • Heizungskörper rauscht und Heizungsrohre gluckern.

    Heizungskörper rauscht und Heizungsrohre gluckern.: Hallo Leute, ich habe schon länger das Problem das bei mir in der Wohnung die Heizung rauscht und die Heizungsrohre gluckern obwohl die nicht...
  • Duramar Schmutzfilter abdichten

    Duramar Schmutzfilter abdichten: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Abdichten eines Duramar-Schmutzfilters. Ich habe festgestellt das, wenn die Heizung über Nacht aus ist...
  • Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?

    Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?: Hallo Zusammen! (Entschuldigung für meinen "Roman") Wir haben hier ein Mehrfamilienhaus von `62 mit einem (wie früher üblich) überdimensionierten...
  • Wie Heizkesseltür abdichten

    Wie Heizkesseltür abdichten: Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe das ich auf meine Frage bzw zukünftigen Fragen hier eine Antwort erhalte. Unser Einfamilienhaus wird...
  • Ähnliche Themen

    • Heizungsrohre im Wohnraum isolieren.

      Heizungsrohre im Wohnraum isolieren.: Ein Hallo an Euch alle, ich bin neu dazugekommen und habe natürlich auch gleich eine Frage an Euch. Wir haben ein Haus mit E-Heizung gekauft...
    • Heizungskörper rauscht und Heizungsrohre gluckern.

      Heizungskörper rauscht und Heizungsrohre gluckern.: Hallo Leute, ich habe schon länger das Problem das bei mir in der Wohnung die Heizung rauscht und die Heizungsrohre gluckern obwohl die nicht...
    • Duramar Schmutzfilter abdichten

      Duramar Schmutzfilter abdichten: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Abdichten eines Duramar-Schmutzfilters. Ich habe festgestellt das, wenn die Heizung über Nacht aus ist...
    • Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?

      Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?: Hallo Zusammen! (Entschuldigung für meinen "Roman") Wir haben hier ein Mehrfamilienhaus von `62 mit einem (wie früher üblich) überdimensionierten...
    • Wie Heizkesseltür abdichten

      Wie Heizkesseltür abdichten: Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe das ich auf meine Frage bzw zukünftigen Fragen hier eine Antwort erhalte. Unser Einfamilienhaus wird...

    Werbepartner

    Oben