2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus

Diskutiere 2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Im März wurde meine alte Vaillant Therme von 1992 ersetzt. Habe seit dem eine atmotec plus. 2 Dinge die mich nerven. Wenn die Therme richtig heiß...

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Im März wurde meine alte Vaillant Therme von 1992 ersetzt. Habe seit dem eine atmotec plus.

2 Dinge die mich nerven. Wenn die Therme richtig heiß wird ( Heizung oder Warmwasser, das ist egal ) und dann abkühlt, gibt es einen art Knall. Irgend ein Blech zieht sich zusammen und gibt mit dem Knall die Verspannung frei. Ist da was bekannt?

Das andere nervige ist die Luft im Heizungssystem. Man kann entlüften wie man will, sie geht einfach nicht ganz raus. Alle Heizkörper werden warm. Man hört es nur, beim Abschalten der Pumpe. Dann gluckert es in der Therme.
 

elo22

Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
160
Das andere nervige ist die Luft im Heizungssystem. Man kann entlüften wie man will, sie geht einfach nicht ganz raus. Alle Heizkörper werden warm. Man hört es nur, beim Abschalten der Pumpe. Dann gluckert es in der Therme.
Gibt es keinen Microluftblasenabscheider wie SpiroVent? Was sagt der Fachmann?

Lutz
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Der Fachmann war da, da war eben ruhe. Er meinte es könnte wochen dauern.....

Es kann passieren das die Luft auch mal in einen Heizkörper wandert. Dann gluckert er, nach dem Abschalten der Pumpe.

Die haben die Vorlauftemp auf Maximal gestellt. Das nur der mögliche Max Wert. Das alte VRT 350 hat die Vorlauftemp angepasst. Aber beim Sprung von Nacht auf Tag immer die erste Heizphase auf 75°c geheizt.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Dann ist ruhe. Laut Anleitung soll man die Vorlauf auf 75°c lassen, weil alles andere das Raumthermostat macht.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
Laut Anleitung soll man die Vorlauf auf 75°c lassen
Das sehe ich nicht so, bei Heizkörpern ist max 65 einzustellen was in der Praxis aber zu hoch ist, Ich stelle das immer auf 55-60, das kannst du aber erst im Winter genau einstellen, wenn es nicht warm genug wird höher stellen. Bis ca. 100m² Wohnfläche reichen meistens 55 Grad. Würde ich jetzt erst mal so belassen.
abkühlt, gibt es einen art Knall.
Das ist auf die Dauer nicht gut!
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Zum Glück bin ich nur Mieter. Muss ich sehen ob ich mit 65°c Vorlauf auskomme. Der Winter ist vorbei :)

Mit der alten Therme ging unter 65°c Vorlauf nichts. Lag auch an den zu kleinen Heizkörpern.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
Zum Glück bin ich nur Mieter. Muss ich sehen ob ich mit 65°c Vorlauf auskomme.
Mit Sicherheit, denn dafür ist der Heizkörper ausgelegt. Wenn das nicht reichen sollte wird die VL bis auf 70 Grad durch die Heizung automatisch angehoben! (Einstellwert +5 Grad)
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Na diese 5°c bzw. 7°c sind es bei mir. Macht die therme immer. Egal ob heizungswasser oder brauchwasser.

Hab es eben mal getestet. 65°C eingestellt. Heizt dann auf 72°c hoch. Bei ca. 50 - 55°c vom abkühlen, gibt es diesen Knall. Irgendein Blech wird Spannung abbauen.

Glaube ich schreibe den Vaillant Support mal an.

Alle 24 Stunden macht die Therme auch irgendwelche Arbeitsgeräusche. Klicken und Pumpe kurz anwerfen. Sind so 2 Minuten und dann ist den ganzen Tag ruhe, soweit ich es mit bekomme.

Ist das normal?

Leider bekomme ich die Luft aus dem System immer noch nicht raus. Bringen automatische Snüffelstücke was?

Der Heizungsmensch hat es auch nicht hin bekommen. Der Entlüfter in der Therme soll arbeiten und steht immer auf offen.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Leider will die blöde Luft immer noch nicht raus. Oder es kommt immer wieder neue rein. Kann das vom Schnellentlüfter in der Therme kommen?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
Kann das vom Schnellentlüfter in der Therme kommen?
Nein. Kommt aus dem neu aufgefüllten Wasser und kann lange dauern. Im Sonner dauert das noch länger. Auf den Entlüftern darf die Schutzkappe nicht zugedreht sein.
Bei ca. 50 - 55°c vom abkühlen
Bei dieser Themperatur sollte das nicht auftreten.
Alle 24 Stunden macht die Therme auch irgendwelche Arbeitsgeräusche. Klicken und Pumpe kurz anwerfen. Sind so 2 Minuten und dann ist den ganzen Tag ruhe,
Das ist richtig so, damit nichts festgeht, wird zur Sicherheit gemacht.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Also wird die therme verspannt an der wand sitzen?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.527
Moin.

Leider will die blöde Luft immer noch nicht raus. Oder es kommt immer wieder neue rein. Kann das vom Schnellentlüfter in der Therme kommen?
Jaein.

Also Prinzipiell sind die Teile Druckwasser dicht. Aber wenn Druckerhaltung falsch, oder nicht eingestellt ist, verschiebt sich der Punkt wo die Interne Pumpe saugt und fördert.

Diese Automatischen Entlüfter sind nicht Vakuum dicht was bedeutet das Luft eingesogen werden kann...


z.b. Thermostatventile, etc, sind nicht Vakuum dicht ausgeführt. Kann also dennoch passieren das bei 1,0 bar Anlagendruck Luft ins system gesogen wird.

Gerade bei diesen Internen Pumpen welche als "Hydraulikeinheit" aufgebaut ist, sitz der Automatik entlüfter am Saugstzuten der Pumpe.





Ausdehungsgefäß einstellen, Anlagen Druck etwas erhöhen und dann sollte zumeist ruhe sein...
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Druck liegt bei ca. 1,9bar.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Ich hab nun einen automatischen Entlüfter an diesem Heizkörper. Leider keine ruhe. Was mich nervt:

Ist man z.B. auf dem Klo. Danach Händewaschen und auf die Couch. Die Pumpe läuft 2 Minuten nach. Nun liegt man auf der Couch, die Pumpe schaltet ab und der Heizkörper macht diese Wassergeräusche.

Dieser Heizkörper ist ohne Thermostat im Heizungskreis. Das Wasser hat somit immer einen Kreis, wo es rundlaufen kann.

Nun kommt es. Drehe ich von den anderen 4 Heizkörper noch einen auf, ist auch der im Wohnzimmer ruhig.

Da ich eben Tado Thermostate habe, stehen die im Sommer auf aus.

An was liegt das nun?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.627
Standort
dem Süden von Berlin
Da ich eben Tado Thermostate habe, stehen die im Sommer auf aus.
Thermostate bleiben immer auf der Sollstellung. Die Heizung wird an der Heizung geregelt! Beschäftige dich mal mit der Funktion von Thermostaten, dann ist dir klar was du falsch machst. Wenn du das ignorieren willst, dann musst du auch die Folgen daraus ignorieren.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Sicher sind die aus, weil Sollwert überschritten. Ergo drehen die zu. Auch die normalen machen das......

Sollwert 21°c
Ist wert 23°c und +

Egal welche Thermostate da verbaut sind, sie würden alle schließen.

Konnte das Problem aber nun lösen. Die Lösung war ein ganz alter Beitrag hier im Forum.
 

Lp3g

Threadstarter
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
108
Noe, nix heizung anpassen. Der automatische schwimmer entlüfter brachte gute 70% an Besserung. Der rest der Lösung war, den Heizkörper nicht in waage zu setzen. Er steigt nun zum Entlüfter. So das die Blase gerade so am Strich ist. Ca. 1% Steigung.

Nun ist die Anlage Luft leer und total leise.
 
Thema:

2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus

2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus - Ähnliche Themen

  • Werkzeug für eigene kleine Werkstatt

    Werkzeug für eigene kleine Werkstatt: Mein Traum ist in Erfüllung gegangen. Endlich sind wir in ein Haus gezogen, wo ich mal genügend Platz für eine kleine Werkstatt habe. Suche jetzt...
  • Vcw 180 xeu kleine flammenhöhe rechte Kammergrupp

    Vcw 180 xeu kleine flammenhöhe rechte Kammergrupp: Bei meiner vcw 180 ist die Flammenhöhe auf der rechten Brenner Kammergruppe sehr klein. Die linke Seite ist normal. Die Wartung wurde schon...
  • Buderus HS4211: 2 Räume haben zu kleine Heizkörper, was kann man tun?

    Buderus HS4211: 2 Räume haben zu kleine Heizkörper, was kann man tun?: Bei unserer Doppelhaushälfte (Errichtungsjahr 1962) mit 146 qm Wohnfläche stört mich, dass 2 Räume im Obergeschoss fast immer 1,0 bis 1,5°C zu...
  • (sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich?

    (sehr) kleiner Heizungsraum - was ist möglich?: Hallo Zusammen, ich bin gerade mitten am Hauskauf (Neubau) und habe eben erfahren, dass man die Wände des Heizungsraumes nicht ändern kann...
  • Kleines Kästchen neben Vaillant Therme

    Kleines Kästchen neben Vaillant Therme: Hallo, in unserer Altbauwohnung ist eine Vaillant Gastherme verbaut. Neben der Therme ist ein kleines Kästchen mit a) einem Knopf und b) einem...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben