2. Brennerstufe unschädlich machen?

Diskutiere 2. Brennerstufe unschädlich machen? im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Freunde der Entropiebefeuerung, ich bin neu hier im Forum und hoffe, daß mir jemand helfen kann. Meine SB105 mit 19/11kW-Brenner soll...

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Hallo Freunde der Entropiebefeuerung, ich bin neu hier im Forum und hoffe, daß mir jemand helfen kann.

Meine SB105 mit 19/11kW-Brenner soll seltener starten und weniger auf der großen Stufe laufen.
Die ersten 1½ Minuten nach jedem Brennerstart läuft sie auf Stufe 2.
Laut Handbuch soll das angeblich der sogenannten Flammenstabilisierung dienen.
• Muß das unbedingt (immer derart lange) sein? (Wie) läßt sich das evtl. verkürzen?

Für Warmwasser gibt es einen 135 Liter fassenden Behälter untendrunter. Solange der durchgewärmt wird läuft der Brenner permanent auf Stufe 2. Die Kesseltemperaturanzeige geht dabei auf über 80 Grad hoch!
Gehe ich recht in der Annahme, daß das ist so nützlich ist wie ein Pickel am Po?
• Wie kann ich diese Verschwendung unterbinden / den Brenner in Stufe 1 zwingen?

Zugunsten seltenerer Brennerstarts könnte ich mit einer er·heb·lich größeren Hysterese der Raumtemperatur leben; 1,5K (anstatt gegenwärtig kaum 0,2) wäre durchaus in Ordnung. Es gibt aber soweit ich sehe weder im Benutzermenü noch im sogenannten Servicemenü eine Möglichkeit, diese zu verändern.
• Wie wird die Hysterese eingestellt? Wäre ein Software-Update nötig/ratsam/hilfreich?


Hier ist was ich an Anlagendaten vorliegen habe:

Inbetriebnahme 11.10.2009
Ergebnis der letzten Prüfmessung:
O2 2.0%
CO2 13.9%

EFH 1978, 140m², Einrohrsystem
Pumpe 20W ist auf Stufe 2 von 3 eingestellt

Brennerstarts 5510
Betriebsstunden 1. Stufe: 210 h 54 min
Betriebsstunden 2. Stufe: 165 h 34 min

(Am 23.12.23 wurde nach Schaden durch Überspannung der Feuerungsautomat getauscht, zuvor war die Anzahl der Brennerstarts deutlich sechsstellig)

RC35 1.06
MC10 2.07
Safe 5.03
BIM Version 13
BIM Nummer 5021
BC10 2.03
 
Heizer21

Heizer21

Experte
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
2.483
wie lange brennt dein Kessel den so im Winter am Tag und wie lange sind die Pausenzeiten?
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Das ist uneinheitlich, weil Splitklimaanlagen
bivalent-teilparallel beim Heizen helfen.
Bivalenzpunkt ≈ Gefrierpunkt
Ölheizung läuft fast nur bei Frost
bei geringer (2K) Nachtabsenkung
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.384
Zitat:
Buderus Logano plus SB 105 - 19


1709285467837.jpeg


Buderus Logano plus SB105 - 2-stufig - bodenstehendes Öl-Brennwertgerät
Leistung: 19 oder 27 kW
Beschreibung:

Den Logano plus SB105 gibt es in den Leistungsgrößen 19 kW und 27 kW. Alle heizgas- und kondensatwasserberührenden Bauteile bestehen aus hochwertigem Edelstahl. Er ist serienmäßig mit dem bewährten Öl-Blaubrenner Logatop BZ und dem Regelung MC10ausgestattet.

Geräteinformation:

  • Der Kompaktkessel Logano plus SB105 ist ein Öl-Brennwertkessel und erfüllt die Wirkungsgradanforderung nach DIN EN 15034. Den Logano plus SB105 gibt es in den Leistungsgrößen 19 kW und 27 kW. Alle heizgas- und kondensatwasserberührenden Bauteile bestehen aus hochwertigem Edelstahl. Der Logano plus SB105 ist serienmäßig mit dem bewährten Öl-Blaubrenner Logatop BZ ausgestattet.
  • Der Öl-Brennwertkessel Logano plus SB105 eignet sich für die Beheizung und Warmwasserbereitung in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Reihenhäusern. Für die Warmwasserbereitung ist der Logano plus SB105 mit den Buderus-Warmwasserspeichern Logalux S135 RW, Logalux S160 RW sowie Logalux SU160...300 kombinierbar.
  • Der Logano plus SB105 ist durch seinen werkseitig warmgeprüften Brenner Logatop BZ sofort betriebsbereit und kann einfach vor Ort optimiert werden. Die Verbindung vom Kessel zum Speicher kann vor Ort problemlos mit der entsprechenden Kessel-Speicher- Verbindungsleitung hergestellt werden.
Vorteile:

  • Die große Stärke des Logano plus SB105: hocheffiziente Energienutzung mitsehr guten Verbrennungswerten – dank zweistufi gem Blaubrenner und Brennwerttechnik, mit der er zusätzliche Energie aus den Abgasen zieht und so einen hohen Normnutzungsgrad von bis zu 104,6 % erreicht
  • Das Regelsystem Logamatic EMS plus mit dem Feuerungssicherheitsautomaten SAFe bietet dem Betreiber perfekte Informationen durch Klartextanzeige der Betriebszustände sowie Wartungs- und Service- Leistungen. Das Regelsystem Logamatic EMS plus hat für die jeweilige Anlagenhydraulik eine abgestimmte Regelfunktion. Alle Regelgerätfunktionen sind mit wenigen Handgriffen einstellbar (einfaches Bedienkonzept durch Drücken und Drehen). Die Ausstattung des Regelgeräts ist durch Zusatzmodule individuell erweiterbar
  • Gerade der Logano plus SB105 ist ein perfekter Teamplayer, wenn es darum geht, beispielsweise die Energie der Sonne mit einzubeziehen. Denn er bringt die richtigen Voraussetzungen dafür schon mit. So ist er auf alles bestens vorbereitet. Alles lässt sich exakt Ihren Bedürfnissen entsprechend ausbauen und ab stimmen. Ein Beispiel: unsere Solarmodule SM50/100/200. Diese in das intelligente Regelsystem Logamatic EMS plus integrierte Solarfunktion ermöglicht bis zu 15 % zusätzlichen solaren Zugewinn.
Lieferumfang:

  • Öl-Brennwertkessel Logano plus SB105 - 19 oder 27 kW
  • 2 stufiger Logatop BZ1.0 Blaubrenner
  • Ölfilter vormontiert
  • Regelgerät Logamatic MC100 mit Kesselwasserfühler
  • Montage- und Betriebsanleitung




Bitte stellen Sie doch mal die letzten Mess -Ergebnisse von Ihren Schornsteinfegermeister hier mit ein, um ein einen besseren Überblick sich zu verschaffen. Und das mit der Abschaltung der zweiten Stufe, können Sie hier vergessen, denn dieser Spezial Heizungskessel benötigt immer ein zweistufigen Raketen Blau Brenner Betrieb.

Einzige Möglichkeit wäre, alle Heizkörperthermostatventile in den bewohnten Räumen ganz öffnen, und dann mit der Kesselregelung die Heizkurve so weit heruntersetzen, bis die Räume ihre gewünschte Raumtemperatur haben. Räume, die noch weiter reduziert gefahren sollen, zum Beispiel das Schlafzimmer, dort kann dann das Heizkörper-Thermostatventil entsprechend heruntergedreht werden.

Ansonsten haben sie dort bei einer reinen Einrohrheizung die in der heutigen Zeit ungünstigste Variante, damit müssen Sie jetzt mal damit auskommen.. Und später, wenn es eine andere Energieform mit zur Verfügung steht, sollte dann eine Zweirohr-Heizungsanlage dem Vorzug geben werden. Jetzt müssen Sie mit Ihrer Einrohr Heizung (Fußboden) Gundrohr Ringleitung mit den ständigen Wärmeverlusten einer Einrohrheizung von dem eben weiter Leben.


1709287240295.jpeg


Ps. Frage musste dieser Heizungskessel so groß gewählt sein, oder hat hier einer eine reine Sicherheit Angst Kessel, Planung damals vorgenommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Heizer21

Heizer21

Experte
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
2.483
Das ist uneinheitlich, weil Splitklimaanlagen
bivalent-teilparallel beim Heizen helfen.
Bivalenzpunkt ≈ Gefrierpunkt
Ölheizung läuft fast nur bei Frost
bei geringer (2K) Nachtabsenkung
trotzdem, wie oft springt der Kessel so bei Frost am Tag an und wie lange sind die Pausen dazwischen?
Reden wir hier von 2-5 Minuten Takten oder doch etwas länger?

Nachtabsenkung ist bei „verbrennenden“ Heizungen meisten recht ineffizient. Sinnvoller wäre es den Kessel Nachts aus zu schalten.
Wenn es Nachts oder am Morgen zu kühl würde, ist es sinnvoller die entsprechenden Zeiten an zu passen, also zB den Kessel bzw Heizkreis am morgen früher auf wachen zu lassen oder am Abend später ab zu schalten.
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Besten Dank für den ausführlichen Aufsatz. Ich erlaube mir den Satz herauszugreifen der am meisten mit meinem Thema zu tun hat:

„Und das mit der Abschaltung der zweiten Stufe, können Sie hier vergessen, denn dieser Spezial Heizungskessel benötigt immer ein zweistufigen Raketen Blau Brenner Betrieb“

Und warum? In der kleinen Stufe läuft er doch prima. Etwas anderes brauche und will ich nicht (so häufig). Die Frage ist, wie stelle ich das ein?
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Der Brenner läuft meistens so ungefähr vier Minuten und dann geht er wieder aus.
 

helmut m.

Mitglied seit
24.09.2022
Beiträge
340
Ob der Brenner in der Stufe 1 sauber läuft, sollte der Kaminkehrer oder Servicetechniker MESSEN.
Wenn das der Fall ist, kann es kein Pronlem sein, die Stufe 2 einfach abzuklemmen.
Das wäre dann aber ein Job für den Servicetechniker.
Die Laufzeit selbst ist jenseits von gut und böse. Mit 27 kW kann man 7 Wohnungen beheizen, mit 19 kW immer noch 5 Wohnungen (mit ausreichend Reserve).
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Wie ist denn bitte die Schritt-für-Schritt-Anleitung dieses „einfach abklemmen“?

Der Brenner hat 11kW und 19kW. Von 27 ist mir nichts bekannt.
 
Heizer21

Heizer21

Experte
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
2.483
Der Brenner läuft meistens so ungefähr vier Minuten und dann geht er wieder aus.
Das erscheint mit bei einem Ölbrenner sehr kurz, was nicht effizient im Verbrauch wäre 💸💸💸 und die Anlage frühzeitig altern lässt 💸💸💸
Wie lange sind denn so die Zeiten zwischen zwei Bränden im Winter?

Grade an kühlen Wintertagen wär zu erwarten, dass der Kessel mindesten 1-2 Stunden am Stück brennt.

Ein Grund für die Kurzen Brennzeiten könne die Warmwasseranforderung sein, wenn eine viel zu kleine Hysterese eingestellt ist.
zB so: die WW Zieltemperatur (soll-Wert) ist 60c. Wenn das WW diese Temperatur erreicht hat, geht der Kessel aus, sofern kein Heizkreis höhere Temperatur verlangt (was fast nie der Fall ist, da der HK weniger warmen Vorlauf braucht).
Die WW Steuerung wäre bei einer zu geringer Hystere so eingestellt, dass das WW bei unterschreiten von zB 55c wieder an springt (Hysterese = 5K).
Meistens sinkt die WW-soll Temperatur (hier 60c) aber schon innerhalb von ein paar Minuten nach Ende des Brennvorgangs um mehrere Ks, (5-10k) auch wenn kein WW gebraucht wird , danach pendelt sich dann das WW ein und verändert sich kaum noch über mehrere Stunden (sofern kein WW gezapft wird…)
Lange rede kurzer Sinn: Die Hsyterese beim WW sollte möglichst gross eingestellt werden und kann ausserhalb der üblichen Nutzungszeiten sogar ganz ab geschaltet werden oder auf Nachabsenkung gestellt, mit einer noch höheren Hysterese.

Bei den meisten Heizkessel führ das zu einer gewaltigen Verbesserung!
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Das Warmwasser wird nur gewärmt wenn ich am Steuergerät auf die Taste mit dem Wasserhahn drücke, und das mache ich jeden zweiten Tag einmal. Da habe ich die Hysterese bereits maximiert.
 
Heizer21

Heizer21

Experte
Mitglied seit
01.01.2021
Beiträge
2.483
Und wie sieht es bei der Hsyterese der Heizkreise aus, kannst du die vergrössern an deiner Sterung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.366
Wie ist denn bitte die Schritt-für-Schritt-Anleitung dieses „einfach abklemmen“?
Bei diesem Brenner /Kessel geht das nicht.
Er muss in Stufe 2 Starten und einige Zeit laufen.
Würde man z.b. einfach das Magnetventil der 2. Stufe abstecken, würde die Flamme sehr oft in der Startphase abreißen.
Die einprogrammierte Stabilisierungsphase kann man leider nicht verkürzen.


Beim Wolf COB kann man an der Regelung auswählen ob die 2. Stufe bei Heizbetrieb oder Warmwasserbetrieb laufen darf. Aber auch hier startet der Brenner in hoher Leistung, geht aber nach Flammenstabilisierung nach ca 15 Sekunden in die 1. Brennerstufe
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Damit es übersichtlich und konkret wird hier noch mal die drei Fragen aus dem ersten Post.

1 Ist anderthalb Minuten Vollgas zur Flammenstabilisierung (was ist das eigentlich) wirklich unter allen Umständen unbedingt unausweichlich immer notwendig?

2 wie verändere ich die Hysterese der Raumtemperatur?

3 wie bekomme ich den Brenner dazu, das Warmwasser nicht auf Vollgas sondern auf Stufe 1 zu erwärmen?
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
danke Hausdoc für die Klärung der ersten Frage.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.576
Theoretisch kann man den Brenner begrenzen, habe ich nur noch nie umgesetzt.

Fakt ist, das muss mit Abgas Messung erfolgen.

Sag dem Monteur er soll Stufe 1 einstellen, und nicht zurück stellen auf 2....

Dann kannst berichten.
 

Fritz Meier

Threadstarter
Mitglied seit
29.02.2024
Beiträge
10
Und wie sieht es bei der Hsyterese der Heizkreise aus, kannst du die vergrössern an deiner Sterung?

Das ist eine meiner beiden verbliebenen Fragen, ich habe es Raumtemperaturhysterese genannt.
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.384
Versuchen Sie mal bei der Ampel (bei Rot) nach dem im Leerlauf des Autos -Motors dort von der Stelle zu kommen, es kann möglich sein, aber der Hintermann in sein Auto wird über so ein Öko Schleicher dunkelrot anlaufen. Das Umprogrammieren im Brennersteuergerät ist vom Gerätehersteller so nicht vorgesehen, da dieses gegen eine sichere Betriebsweise des Spezial Raketenbrenner spricht...

Der grundsätzliche Fehler liegt (Lag) bei der Planung der Heizung, hier hat einer der Experten mit Sicherheit die 150 % Winter -Sicherheit mit eingerechnet, und das mit dem Einrohr System gibt dann das ganze den Rest... Das ist ein wirklicher Planung-Fehler dort bei dieser Heizungsanlage, passiert leider recht häufig, da der Installateur ja auf seiner sicheren Seite stehen möchte...
 
Thema:

2. Brennerstufe unschädlich machen?

2. Brennerstufe unschädlich machen? - Ähnliche Themen

  • Wolf Gas-Heizkessel NG-30E-96: Störung zweite Brennerstufe

    Wolf Gas-Heizkessel NG-30E-96: Störung zweite Brennerstufe: Die zweite Brennerstufe des Wolf Gas-Heizkessel NG-30E-96 (48/96 kW, Baujahr 1995, Regelung Wolf R32) macht schon seit längerer Zeit Probleme. Sie...
  • Häufiger Wechsel zwischen Sommer- und Winterbetrieb unschädlich?

    Häufiger Wechsel zwischen Sommer- und Winterbetrieb unschädlich?: Hallo zusammen, bei uns im Keller verrichtet ein Gas Heizkessel Viessmann Rexola-biferall mit Trimatik-P Steuerung aus Anfang der 90er Jahre...
  • COB-20 sehr laut in Brennerstufe I

    COB-20 sehr laut in Brennerstufe I: Hallo! Meine Wolf COB 20 läuft eigentlich sehr ruhig. Seit einigen Wochen (2), läuft die Heizung sehr unruhig und wird sehr laut(tiefes Brummen...
  • Ähnliche Themen

    Oben