14 kW oder 20 kW? Buderus oder Vaillant?

Diskutiere 14 kW oder 20 kW? Buderus oder Vaillant? im Sonstiges / News Forum im Bereich Allgemein; Moin Bei mir ist eine neue Gasheizung fällig. Zum Haus: 4 Personen Reihenmittelhaus, Außenwände nicht gedämmt, aber Gasbeton im Mauerwerk...

Nordirischer Ochse

Threadstarter
Mitglied seit
25.06.2016
Beiträge
1
Moin

Bei mir ist eine neue Gasheizung fällig.

Zum Haus:
4 Personen
Reihenmittelhaus,
Außenwände nicht gedämmt, aber Gasbeton im Mauerwerk
Dachgeschoss derzeit nicht ausgebaut und nicht gedämmt (wird sich mittelfristig ändern)
Wohnfläche jetzt ca. 120 m² später ca. 160 m²

Zur Heizung
Ich hätte gerne eine wandhängende Therme mit nebenstehendem Speicher mit ca. 150 Liter.
Angeboten wurden mir entweder Buderus-Geräte (GB172, RC300, SU160) oder Vaillant-Geräte (VC, VRC700, VIH R 150).

Die Heizungsbauer, die ich zwecks Angeboterstellung bei mir hatte, waren sich leider völlig uneins, ob ich nun ein 14kW oder ein 20kW-Gerät benötige.

Meine Fragen also: Benötige ich 20 kW oder reichen 14 kW? --- Welches Herstellerpaket ist zu empfehlen? Investitionskosten scheinen ähnlich, also geht es mir da um Wartungskosten/Verbrauch/Haltbarkeit etc.

Ich danke Euch.

Der Ochse
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.547
Nordirischer Ochse schrieb:
Meine Fragen also: Benötige ich 20 kW oder reichen 14 kW? --- Welches Herstellerpaket ist zu empfehlen? Investitionskosten scheinen ähnlich, also geht es mir da um Wartungskosten/Verbrauch/Haltbarkeit etc.
Bei einem Wärmeerzeuger mit Speicher ist es besser ein leistungsfähigeres Gerät zu nehmen um die Warmwasserbereitung schnell beliefern zu können. Die benötigte Heizungsleistung lässt sich in der Regel elektronisch begrenzen. Also 20 KW für das Warmwasser und 15 KW für die Gebäudebeheizung als Beispiel.
Abhängig von der örtlichen Trinkwasserqualität ist zu unterscheiden zwischen einem Schichtlade- oder einem Rohrwendelspeicher. Stichwort : Im Wasser gebundener Kalkanteil. Aus hygienischen Gründen ist immer ein Speicher aus Edelstahl zu bevorzugen. Falls es zu einem emaillierten Blechspeicher kommt, sollte dieser mit einer Fremdstromanode ausgerüstet werden.
In puncto Wartungskosten und Haltbarkeit kann ich diesen Hersteller empfehlen : www.weishaupt.de
Lasse dir mehrere Angebote von verschiedenen SHK-Betrieben erstellen. Wichtiger wie der Hersteller ist der ausführende Fachbetrieb der das neue Gerät anschließend auch betreut und repariert.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Nordirischer Ochse,

wie Du vielleicht schon in anderen Beiträgen von mir gelesen hast habe ich zwar keine Buderus GB 172 aber die (fast) Baugleiche Junkers ZSB 14-4 mit einem Storacell 120 L WW-Speicher und einem CW 400-Regler. Ich habe eine Doppelhaushälfte mit einer beheizten Wohn- und Nutzfläche von 180 m² und komme mit der 14 Kw-Variante völlig aus. Mein Gasversorger hatte beim Einzug eine Heizlast von 11,6 Kw bei Minus 12 Grad Außentemp. berechnet, also bietet die Anlage noch genügend Luft nach oben. Gut, dass Haus ist zwar gut gedämmt und entspricht der Energiesparverordnung die 2001 gültig war und gefördert wurde dafür hast Du aber ein Reihenmittelhaus, also nur zwei Aussenseiten die Wärme nach außen abgeben. Da Du ja wahrscheinlich den Dachboden beim Ausbau dämmen wirst, fällt also hier keine große zusätzliche Heizenergie an, um ihn auf Wohlfühltemp. zu bringen. Die WW-Leistung des von mir verwendeten 120 L Storacellspeichers ist gut, es hat jedenfalls keiner beim Duschen gefroren wenn irgendwo im Haus weitere Zapfstellen geöffnet wurden und selbst ein Wannenbad ist ohne Einbußen möglich. Man darf ja nicht vergessen, 120 L WW mit 60 Grad ergeben bei einer Mischung von gut 42 Grad Zapftemp. über 190 L, dass reicht also völlig aus. Mit der Qualität der beschriebenen Anlage bin ich zufrieden und auch der Kundendienst ist gut, hier kommt ja im Schadensfall der Buderus-/Junkers-/Sieger-Kundendienst, da ja alle genannten zur Bosch-Thermotechnik gehören. Die Wartung macht bei mir der Junkers-KD da ich mit meinem Installateur kein Glück hatte, die jährliche Wartung kostet komplett 180,00 Euro. Wenn Du einen guten Installateur hast dürfte es etwas günstiger sein (ca. 150,00 €), ansonsten kann ich den Werkskundendienst ruhigen Gewissens empfehlen. Zur Garantie sei gesagt, 5 Jahre Systemgarantie beruhigen doch sehr, dass trifft ja auch auf Buderus zu. Der Stromverbrauch ist seit Einbau der Anlage deutlich zurück gegangen, am Gasverbrauch arbeiten wir noch, hier muß die Heizkurve noch richtig eingestellt werden. Wie bereits gesagt hatte ich da mit dem Installateur kein Glück, der hat einfach die Grundeinstellung gelassen ohne sie den tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Wir, damit meine ich einige hier im Forum vertretenen Fachleute, sind ab Herbst (Beginn der Heizphase) dran dies zu optimieren.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein bischen bei der Entscheidungsfindung helfen.

Gruß

Dirk
 
Thema:

14 kW oder 20 kW? Buderus oder Vaillant?

14 kW oder 20 kW? Buderus oder Vaillant? - Ähnliche Themen

  • Kaufempfehlung: Vaillant, Buderus oder Remeha

    Kaufempfehlung: Vaillant, Buderus oder Remeha: Hallo zusammen, bei uns steht eine Neuanschaffung an. Ich würde mich über die Erfahrungen und Kaufempfehlung der Heizungstechniker-Profis freuen...
  • Buderus GB 172 mit oder ohne Wasserspeicher?

    Buderus GB 172 mit oder ohne Wasserspeicher?: Hallo, wir haben zwei Angebote für eine neue Heizungsanlage von Buderus GB 172 erhalten. Einmal mit einem zusätzlichen Wasserspeicher (T50) und...
  • Junkers ZSB 14-5 oder Buderus 182-14

    Junkers ZSB 14-5 oder Buderus 182-14: Hallo zusammen, eigentlich war ich mir schon sicher eine Junkers zu nehmen, doch jetzt habe ich noch ein Angebot bekommen für eine Buderus. Vom...
  • welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?

    welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?: Hallo liebes Forum, ich bräuchte mal einen neue ÖL- Zentraheizung ohne Warmwasseraufbereitung in einem 3 Familienhaus mit 320m2 Wohnflläche und...
  • Buderus oder Junkers??

    Buderus oder Junkers??: Mahlzeit Ich bin der neue :p Ganz kurz zu mir, Ich heiß Björn, geh steil auf die 40 zu, komme aus der tiefsten Eifel, und hab zu allem Überfluss...
  • Ähnliche Themen

    • Kaufempfehlung: Vaillant, Buderus oder Remeha

      Kaufempfehlung: Vaillant, Buderus oder Remeha: Hallo zusammen, bei uns steht eine Neuanschaffung an. Ich würde mich über die Erfahrungen und Kaufempfehlung der Heizungstechniker-Profis freuen...
    • Buderus GB 172 mit oder ohne Wasserspeicher?

      Buderus GB 172 mit oder ohne Wasserspeicher?: Hallo, wir haben zwei Angebote für eine neue Heizungsanlage von Buderus GB 172 erhalten. Einmal mit einem zusätzlichen Wasserspeicher (T50) und...
    • Junkers ZSB 14-5 oder Buderus 182-14

      Junkers ZSB 14-5 oder Buderus 182-14: Hallo zusammen, eigentlich war ich mir schon sicher eine Junkers zu nehmen, doch jetzt habe ich noch ein Angebot bekommen für eine Buderus. Vom...
    • welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?

      welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?: Hallo liebes Forum, ich bräuchte mal einen neue ÖL- Zentraheizung ohne Warmwasseraufbereitung in einem 3 Familienhaus mit 320m2 Wohnflläche und...
    • Buderus oder Junkers??

      Buderus oder Junkers??: Mahlzeit Ich bin der neue :p Ganz kurz zu mir, Ich heiß Björn, geh steil auf die 40 zu, komme aus der tiefsten Eifel, und hab zu allem Überfluss...
    Oben