Nach Stromausfall läuft UWP nur noch im Schornsteinfeger - Modus

  • Nach Stromausfall läuft UWP nur noch im Schornsteinfeger - Modus

    Neu

    Viessmann Vitola Uniferral, # 7309971314006101, Trimatic MC, Ser.# 7450261-595529, Best. # 7450261-A, alles Bj. 1993, nie Störungen bis dato. Wartung regelmäßig durch Einbaumonteur.
    UWP läuft nur noch im Schornsteinfeger - Modus, nachdem wir mal einen ganz kurzen Stromausfall hatten. Habe dann in div.. Foren einiges durchgetestet, u.a. Schaltuhr ausgehebelt, alle Dip Schalter vorne u. hinten, hin und her bewegt, vorne wie hinten, alles wieder in Ur - Stellung retour, einschl. Potis, Erfolg gleich Null. Welche Möglichkeiten erschließen sich mir noch hinsichtlich der Unbeweglichkeit der UWP. Außer das die in Manuell - Stellung läuft. Bekannter mit gleicher Heizung meinte, bei ihm hätte man die Platine gewechselt. Was haben die Zahlen am Programmschalter von 1 - 10 für Kontroll - Funktionen, was kann man da austesten??? Brauchwasser oder Warmwasser funktioniert einwandfrei. Welche anderen Faktoren kämen noch in Frage bei diesem Problem ????
  • Neu

    Läuft die Pumpe denn bei ausgebauter Schaltuhr ? Es könnte ein Schaltkanal defekt sein.


    Mittelweg7 schrieb:

    Was haben die Zahlen am Programmschalter von 1 - 10 für Kontroll - Funktionen, was kann man da austesten???

    1 = Prüfung Außentemperatur- und Kesseltemperatursensor
    2 = Prüfung Vorlauf- und Speichertemperatursensor (falls vorhanden)
    3 = Prüfung Fernbedienungsgerät (falls vorhanden)
    4 = Brenner und Pumpe(n) bleiben aus, der Mischer bleibt in momentaner Stellung stehen
    5 = nur Brenner ein
    6 = Heizkreispumpe 20B ein (Mischerkreis falls vorhanden)
    7 = Heizkreispumpe 20A ein (direkter Heizkreis)
    8 = Speicherladepumpe ein
    9 = Mischermotor dreht in Richtung "AUF"
    10 = Mischermotor dreht in Richtung "ZU".
    Bei Prüfung von Punkt 4 bis 10 blinken die rote und grüne LED
    Bei Punkt 5 kann es bis zu 2 Minuten dauern, falls der Brenner mit einer Ölvorwärmung ausgerüstet ist.
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!:
  • Neu

    tricotrac schrieb:

    1= Grüne LED geht aus,
    2= Grüne & Rote LED aus
    3=Rote LED blinkt ( FB nicht vorh.)
    4=Rote & Grüne LED blinken zusammen
    5=Rote & Grüne LED blinken wechselweise
    6=Rote & Grüne LED blinken wechselweise 6 Relais klackt
    7=Rote & Grüne LED blinken wechselweise 6 Relais klackt
    8=Rote & Grüne LED blinken wechselweise 6 Relais klackt
    9=Rote & Grüne LED blinken wechselweise 6 Relais klackt
    10=Rote & Grüne LED blinken wechselweise 6 Relais klackt

    UWP läuft nicht bei ausgebauter Uhr.

    Programm läuft mit Brauchwassererwärmung vor Heizen,
    Stellung Programm mit Nachtabsenkung.
  • Neu

    Oberblech des Kessels öffnen (4 x Kreuzschlitzschraube öffnen) Stecker 20A abstecken und mit einem zweipoligen Spannungsprüfer in der Steckmuffe der Steckerleiste prüfen, ob da 230 Volt anliegen. Gleiche Prüfung für Stecker 20B durchführen.

    Wie ist die Anlage heizungsseitig aufgebaut ? Ein direkter Heizkreis oder / und ein Mischerkreis ? Warmwasser ist klar.
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!:
  • Neu

    Umstecken auf Steckplatz 20B !

    Es kann dann eine Fehlermeldung geben über die LED`s, weil der dazu benötigte Vorlauffühler fehlt. Aber auch dafür gibt es noch eine Lösung. Die muss ich aber daheim nachlesen. Deine Regelung ist fast dreißig Jahre alt. Diese Details habe ich auch nicht mehr im persönlichen Speicher. Ich melde mich später noch dazu.
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!:
  • Neu

    So, ich habe mir die Schulungsunterlage(n) zur Trimatik MC herausgesucht. Welcher Brennstoff wird verfeuert ? Heizöl; Erd- oder Flüssiggas ?
    Davon sind Einstellungen abhängig auf der Reglerbox. (die ich auch in Verdacht habe, dass die defekt ist.)
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!:
  • Neu

    Die Kesselbaureihe "Vitola uniferral" ist ein einfacher Stahlheizkessel. Dieser braucht eine Stütztemperatur von ca. 38 bis 42°C. Das geschieht durch eine spezielle Schaltung in der Regelung. Dabei bleiben alle Umwälzpumpen solange aus, bis die Stütztemperatur plus einer Hysterese überschritten sind. Bitte diesen Punkt mal überprüfen. Kessel aus abgekühltem Zustand anfahren und beobachten, was bei zunehmender Kesselwassertemperatur da abläuft.
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!: