Neue Wohnung-erste Gastherme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • penzer schrieb:

    Ne Einweisung gab es ganz kurz durch den betreuenden Sanitärmann, aber durchgesehen habe ich nul
    Zitat aus dem ersten Beitrag !

    Bitte deinen "Fachmann" oder seinen Meister zu deiner Anlage und lass dir die Bedienung deines Gasgerätes und der dazugehörenden Regelung erklären. Dazu gehört auch ein schriftlich festgelegtes Protokoll. Für einen guten und kompetenten Fachbetrieb gehört das dazu. Kann oder will er das nicht, dann fordere deinen Vermieter dazu auf ! Und lasse dir den Energieausweis vorlegen, den Anspruch darauf hast du !
    Fragen ohne Hintergrundinformationen bringen nur selten die gewünschte Antwort und Fotos sagen mehr wie tausend Worte :!:
  • Ich hatte ja gehofft durch Tipps von hier alleine durchzusehen. So ne blabla Erklärung, alles sei schon eingestellt und wenn wir es wärmer haben wollen, dann soll ich anrufen und er kommt dann und stellt was um, die hilft mir auch nicht weiter, weil ich das soweit wie möglich selber machen will. Und mit meinem neuen Vermieter will ich nicht gleich wieder in Clinch kommen nach 4 Wochen. Ich hab mit meinem vorherigen genug Stress gehabt, geht jetzt vor Gericht.
    Ich werd mal die Betriebsanleitungen studieren, vielleicht seh ich dann klarer. Wobei mir schon wieder aufgefallen ist, das bei meiner FW 120 Regelung im Display ständig die Einstellung Heizung wärmer oder kälter zu sehen ist, die in der PDF Anleitung nirgendwo zu sehen ist. ?(
  • Wolfhaus schrieb:

    Den Regler für die Vorlauftemperatur kannst du so weit runter drehen bis die Heizung aus ist. Jetzt im Sommer kannst du das auf voll links min stellen, dann ist die Heizung aus.
    Das mach erst mal.

    Diesen Regler meine ich, auf Stellung li. min ist die Heizung aus. Warmwasser ist davon nicht betroffen.

    penzer schrieb:

    Ich werd mal die Betriebsanleitungen studieren
    Das ist die Voraussetzung um dir zu helfen, wie wollen wir sonst klären was ist eingestellt und was muß geändert werden.
    Dafür hast du bis zur neuen Heizperiode Zeit, denn nur dann ist es sinnvoll die Anpassung der Heizung vorzunehmen.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • penzer schrieb:

    Doch wieder zu drehen?
    Nein, die Heizkörper werden nicht warm werden.
    Das kannst du so oft prüfen wie du möchtest.
    Beschäftige dich jetzt mit der Bedienungsanleitung. Dabei sollst du nur lernen wie komme ich zu den Einstellungen!
    Verstelle aber nichts, du sollst nur erlernen wo stelle ich was ein oder wie finde ich die Einstellung die dir hier dann vorgegeben und erklärt wird.

    Wenn du damit klar kommst können wir loslegen, die optimale Einstellung können wir dann aber erst ab Oktober- November machen, ist dann aber keine große Sache.

    Im nachhinein wirst du erkennen, war ja alles nicht so schlimm. Also ran jetzt an die Anleitungen.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • penzer schrieb:

    So ein Steuergerät ist doch auch nicht soo viel anders wie mein Compi, den ich mir selber zusammengebaut habe.
    Na endlich hat er das Selbstvertrauen gefunden! Der Rest bekommen wir dann gemeinsam gelöst.

    Findest du die Einstellung Heizkurve? Was ist da Eingestellt?
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Also eine direkte Einstellung mit Namen Heizkurve ist nicht vorhanden.
    Im Menü normal gibt es - Temperaturniveau: Heizen 28° / Sparen 22° / Frost 5°
    Und dann noch im Fachmann-Menü:
    Art - Fußbodenheizung
    Auslegungstemperatur 45°
    Max. Vorlauftemp. 54 °
    Raumtemp. Offset 0.0K
    Heizung aus bei Außentemp. 99°
    Frostgrenztemp. 3,0 °
    Minimale Außentemp. -15°
    Speicherfähigkeit Gebäude 30%
  • penzer schrieb:

    Mal schnell ne Zwischenfrage,ich habe ja die Junkers auf der Fussbodenheizungsseite links auf null gesetzt, also Heizung aus.
    Seitdem habe ich den Eindruck, das es irgendwie komisch riecht. Kann das sein ? So etwas süß-säuerlich.
    Mit 100% Sicherheit NEIN! Du Hast damit nur mit Sicherheit die Heizung ausgestellt.

    penzer schrieb:

    Heizung aus bei Außentemp. 99°
    Na da haben wir schon einen Übeltäter gefunden!
    Das ist doch völliger Unfug was da eingestellt wurde, wo soll in Deutschland eine Außentemp. 99° auftreten?
    Stell das bitte auf 19° ein!
    Und dann kannst du jetzt wieder den Regler auf den 1. linken durchgängigen schwarzen Strich stellen.
    Bitte berichte dann was die Heizung jetzt macht. Sie sollte aus bleiben bei dieser Witterung.
    Die Ventile der Fußbodenheizung nicht zudrehen!
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfhaus ()

  • Das mit den 99° hab ich eh nicht verstanden ?(
    Ok, umgestellt, aktuelle Einstellung ist im Bild zu sehen.
    Thermostate aufgedreht (auch die in Schlafzimmer und Küche???) und auf diesen Punkt eingestellt. Oder voll auf?
    Hat das eine Bedeutung, dass das Thermostat im Bad eine Zahlenskala hat?
    Nach den gestrigen Besuch und der nochmaligen Bestätigung alle Thermos im Sommer auf null zu drehen, werde ich versuchen, das
    wirklich selber zu verstehen und einzustellen.
    Danke im Voraus für die Geduld und ein schönes Pfingstfest.
  • Also der Außenfühler mist eine Außentemperatur und gibt die werte an sen Fw120. Dieser errechnete eine Temperatur welche benötigt wird um dein Wohnraum auf wunsch temperatur zu bringen... Damit die produzierte Wärme auch in den Wohnraum gelangt so musst du erstmal die Alre ( oder die anderen Thermostate) voll öffnen. So kannst du Feststellen wieviel wärme wird produziert... ( eventuell mehr als benötigt)

    Die temperaturen (welche benötigt wird) musst du vor einstellen mittels Heizkurve Parallelverschiebung usw...

    Damit aber die wärme in Richtung Wohnraum geführt werden kann müssen die pumpen einstellungen passen. Werksseitig sind da Parameter für Heizkörper eingestellt. Und diese fubktionieren nicht mit einer Fussbodenheizung...

    Meist (so wie auch bei dir) stellt man alle Parameter weit nach oben um den Wohnraum warm zu bekommen... ( falsche Förder Einstellung der Pumpe)

    Und dann wiederum fängt das Heizgerät das takten an...

    Alles hängt miteinander zusammen.
    Gruss mad-mike
  • Heizkurve bei dir:
    Sommer Winter schwelle vs. Auslegungstemperatur vs. Minimal temperatur...

    Also start der Heiz periode bei unter 19 grad. Dann bei minus 15 sollen 45 grad plus erhöhung durch parallel verschiebung (3x8 grad). Aber Begrenzt durch 1tens linken regler am Heizgerät und 2tens Einstellung maximale temperatur am fw derzeit 54 grad.

    Ich kann mal ne skizze machen zur Veranschaulichung...

    Raumtemperatur : parallel Verschiebung, 0 stellung währen 20 grad. Jedes grad mehr ( bei dir 28grad eingestellt) ist es eine erhöhung der temperatur um 3 grad. Besagte 3 grad sind fix.

    Ich meine den Verteiler wo alle fussboden Rohre ab gehen. Meist hinter einer blechtür zwei waagerechte balken wo viele plastik rohre rangehen...

    Wärmer / Kälter ist für kurzfristige justierung und steht erstmal in der mitte. (Würde beim nächsten schaltpunkt wieder auf standart springen...)
    Gruss mad-mike

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mad-mike ()

  • Also bei den von Wolfhaus geschriebenen Einstellungen ist die FBH definitiv angegangen. Ich hab das mal verglichen, da ich in der Küche das Thermostat zu hatte und in den anderen Räumen die Thermos voll auf. Der Unterschied war mit nackten Füßen deutlich zu spüren.Küche Fussboden kalt, andere Räume Fussboden lauwarm. Also jetzt linken Regler voll zu ???
  • Moin, ist es kälter als 19°C gewesen?
    Was passiert wenn du den Betriebsarten Schalter des FW120 auf Frost stellst? bleibt es dann aus??

    Wenn eine Wärmeanforderung vorhanden ist so müsste man Prüfen wo diese herkommt... und Außentemperatur von 27, sollte diese nicht vom fw Regler kommen...

    Naja Einstellungen der Heizkurve ändern macht wenig Sinn derzeit...

    Ich würde so anfangen: (davon ausgegangen die FBHZ hängt direkt am Heizgerät)

    Auslegung: 35 Grad
    Raum: 23 Grad
    Sommer Winter 17 Grad.
    Nachlaufzeiten der Pumpe 24h/d
    Pumpe auf höchste konstant stufe

    Zeitprogramm auf 24h/d stellen, aber nicht auf Dauer Heizen... #

    Nur ist es aktuell zu warm um das dort Einstellungen wirksam werden...

    Und noch ist unklar ob es bei dem Bodenverteiler eine Externe Regel Einrichtung gibt. könnte ja durchaus eine Festwert Regelung oder so verbaut sein...
    Gruss mad-mike
  • Benutzer online 4

    4 Besucher