Ist die Vitovalor 300-P für mich sinnvoll?

  • Tja, mich gibt es noch.
    Ich hatte nicht nur Ärger mit der Heizung, auch mit dem Gaslieferanten und neuerdings auch mit dem Stromanbieter, darum die Pause.
    Für die Neulinge in diesem Forum.
    Nach meinen Erlebnissen mit der Anlage sollte ich eigentlich anderer Meinung sein , aber ich bin vom System immer noch überzeugt. Meine Rechnung habe ich hier bereits dargelegt. Ich möchte behaupten, bei mir gab es ideale Bedingungen.
    Meine Ölheizung war 27 Jahre alt. Ich habe einen Gasanschluss bekommen. Ich verbrauche 7000 KWh im Jahr. Ich habe einen Kostenvoranschlag für eine Gasheizung von Buderus über 12000 Euro. Allerdings, hätte ich bei EBay einen Brenner, unter 1000 Euro bekommen, dann hätte ich nur den Brenner gewechselt.
    Die Anlage hat ja mal einen Monat voll produziert, in diesem Monat habe ich 1/3 der Stromkosten gespart. Und diesen Wert kann ich auf‘s Jahr hochrechnen.
    Bei 11000 KWH Jahresverbrauch kann man wohl mit der Anlage nichts falsch machen. Schließlich verbraucht man den produzierten Strom selber. Und jede selbstproduzierte KWH ,die ich selber verbrauche, muss ich nicht an den Stromanbieter zahlen. Man sollte auch noch einen anderen Aspekt betrachten, wenn ich für den Kauf der Anlage keinen Kredit aufnehmen müsste , wäre die Anlage noch effektiver, wo bekommt man denn noch Zinsen für sein Geld ? Und wenn meine Kollegen mit ihren Solaranlagen prahlen, zücke ich mein Handy und zeige meinen produzierten Strom. Vorausgesetzt, meine Anlage wird gegen eine funktionierende Anlage ausgetauscht. So, genug geworben, ich hoffe Viessmann liest dies auch und gibt zur Entschädigung noch einen Bonus dazu.
    Also ,der Stand der Dinge bei mir ist folgendermaßen. Im April wird meine Anlage gegen die nachfolgende , weiterentwickelte Anlage getauscht. Bis zum Tausch werde ich von Viessmann entschädigt.
    Die Firma „ Energy World „ hat sich bei mir 100 Mal entschuldigt ( in allen Variationen ) ,und den Wartungsvertrag nach meinen Wünschen umgeschrieben. Auch die 10 Jahre Garantie wurden mir schriftlich bestätigt.
    Ich werde hier auch weiterhin berichten.
    Übrigens, es gibt auch einen Powerakku fürs Handy auf Grundlage der Brennstoffzellentechnik , wird mit Feuerzeuggas gefüllt, ist bei YouTube zu sehen.
    So , und zuletzt, wer Fragen hat kann auch mailen oder anrufen , ich habe keine Lust Romane zu schreiben.
    ruedigerpogrzeba@gmail.com
    03836604054

    Schnappi
  • Schnappi schrieb:

    Und wenn meine Kollegen mit ihren Solaranlagen prahlen, zücke ich mein Handy und zeige meinen produzierten Strom.
    Las dir von diesen Kollegen die Abrechnung Solarertrag zeigen. Mas meinst du was du da alles für Ausreden zu hören bekommst und was dir alles gezeigt wird, nur keine Abrechnung.

    Was hast du davon? Die Prahlerei der Solarkönige hört auf. Die Darstellung der Realität wird gefürchtet wie der Teufel das Weiwasser. Wer gibt auch schon gerne zu das die Erwartungen und Wünsche weit hinter der Realität liegen.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Hi Schnappi, ich interessiere mich auch für die Brennstoffzelle. Ich wollte mal nachfragen, wie deine Rahmenbedingungen sind?
    Ich habe eine Dhh von 1992 wo 152qm Wohnfläche und 50qm Keller beheizt werden. 20qm sind nicht beheizt. Dort steht die Therme. Ich habe einen Gasverbrauch von ca 20000kwh inkl. WW. Rein Heizung sind es 16500 ca. Für den Wärmebedarf. Habe jedoch nur Heizkörper und keine FBH. Mein Stromverbrauch liegt bei einem 4 Personenhaushalt bei ca. 2800-3000kwh.

    Ich habe mir mal eine Exceltabelle geschaffen und mir mit günstigen Konstellationen errechnet, das sich die Anschaffung rechnet , wenn der Anschaffungspreis bei 20000€ liegt inkl. Einbau. Dann wäre ich bei einer Abtragung der Anschaffung sowie dem monatlichen Gasverbrauch bei +-0€ im Monat inkl Einspeisevergütung auf 10 Jahre gerechnet. Zahle derzeit 630 Strom und 770 Gas p.a.. Dann wäre die Anlage von 1. Oktober bis 30. April im betrieb um nicht oft zu takten. Von 1 April bis ca. 30. September müsste eine Pv-Anlage mit 2,4 kwp die Zeit überbrücken.

    Zu der Brennstoffzelle, mit der thermischen Wärmeerzeugung welche VL Temperaturen kann sie erzeugen? Oder muss hier anders gerechnet bzw. Betrachtet werden? Die zusätzliche Brennwerttherme schaltete diese bei dir oft zu?

    Mit freundlichen Grüßen
    Edison

    Geschrieben per Mobiltelefon.
  • ...oder keller auf 22 Grad beheizen und wohnräume auf von 21 auf 23 Grad. Evtl dann auf Komfort stellen und VLt von 45 auf 60 bis 70 Grad stellen. Dauerhafte Warmwasserzirkulation und Waschmaschine und Spülmaschine direkt mit Warmwasser betreiben. Evtl würde ich da auf 30000 bis 35000kwh kommen. In dem Sinne wäre die Brennstoffzelle wirtschaftlicher, wenn sie pro Stunde dann weitet 0,25 qm3 verbraucht.
  • EDISON schrieb:

    Waschmaschine und Spülmaschine direkt mit Warmwasser betreiben
    Ist eine optimale Sache um Energie zu sparen, die Geräte müssen aber dafür ausgelegt sein. Leider sind nur sehr wenige dazu in der Lage. Die Kosten dieser Geräte sind dann Traumpreise wo dann die Frage steht, rechnet sich das? Leider, entweder ist Öko Unfug oder zu teuer. Eigentlich ist eine Solaranlage zur Warmwassererzeugung nur sinnvoll wenn auch das warme Wasser für die Waschmaschine und Spülmaschine genutzt wird. Das fängt aber schon mit den Anschlüssen an, für Warmwasser nicht vorhanden.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Schnappi schrieb:

    Stromverbrauch ist zu niedrig, da wird es sich nicht rechen
    Da irre dich mal nicht. Es kommt natürlich auf die Nutzung der Geräte an. Das kann ich dir natürlich nur von mir sagen (2Personen). Geschirrspüler ca. 2m³ Wasser und Waschmaschine ca. 4m³ im Jahr.

    Das macht dann ca. 6.000 Liter im Jahr. Mit Strom beheizt sind das ca. 150 € im Jahr. Im 10 Jahren 1.500€. Das kannst du nun sehen wie du willst, aber es rechnet sich wenn der Aufwand nicht zu groß wird. Da ich bei mir von Anfang an die Möglichkeit geschaffen hatte die Maschinen an warm oder kalt anzuschließen, bleibt der Aufwand nur bei den Geräten. Bei den Geschirrspülern geht das inzwischen ohne Mehrkosten aber bei den Waschmaschinen wollen die ein das Geld dafür aus der Tasche ziehen.
    Sinn macht das nur wenn defekte Geräte erneuert werden müssen. Halt alles bei Gelegenheit in diese Richtung bringen.

    Vom Prinzip sind alle alternativen Energienutzungen vom Aufwand und den Kosten zu hoch. Hier heißt es Cents sammeln. Mit Euro sammeln geht das nirgends.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Heute wieder einen Beitrag.
    Ich möchte mal feststellen, ich bin kein Experte.
    Ich kann hier nur über meine Erfahrungen berichten. Einerseits über die praktischen Erfahrungen mit der Anlage und anderseits über die Firma Viessmann und Energy World. Alles Andere sind auch nur meine Meinungen.
    Aber es wurde hier schon erwähnt, es gibt hier nicht die ultimative Lösung. Bei dieser Anlage ist eine maßgebliche Voraussetzung : hoher Stromverbrauch. Jede KWH, die ich selber verbrauche , spare ich bei meinem Energieversorger ein.
    Und den Geschirrspüler, Wäschetrockner und Waschmaschine in der Nacht zu betreiben, hat bei mir nicht funktioniert, weil die Anlage nach Mitternacht in den Ruhe-Modus ging.
    Eine gute, funktionierende Heizung, durch eine Stromproduzierende Anlage auszutauschen,wird sich sicherlich die nächsten 30 Jahre auch nicht rechnen, meine Meinung.
    Ich hatte es erwähnt, bei mir hat alles gepasst.

    R. Pogrzeba
  • ja einen höheren Stromverbrauch werde ich in den nächsten Jahren auch haben. Kinder sind noch klein. Es sind noch ein Server und Nas geplant und ich denke das ich im Bereich 5000 bis 6000kwh lande. Was mich mehr interessiert, ist die erzeugte Wärme. Habe auf der Honepage von Viessmann gelesen, das die Wärme für ein Niedrigenergiehaus reicht.
  • @ Wolfhaus

    Bei aktuell bei 8 Grad außentemperatur verbrauche ich ca 4-5 qm3 Gas das sind ca 44 bis 55 kwh.
    Ich wollte wissen bezüglich der erzeugten thermischen Energie die entstehen ob diese allein durch die brennstoffzelle ausreichen oder die Zusatztherme anspringen muss.
    Ich kenne mich da irgendwie nicht aus.

    Mfg
  • EDISON schrieb:

    Ich wollte wissen bezüglich der erzeugten thermischen Energie die entstehen ob diese allein durch die brennstoffzelle
    Das sollte reichen. Aber kann nur in der Praxis nachvollzogen werden und ist einer von meinen Punkten die ich meine das bei einem zu geringen Verbrauch Probleme entstehen.
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Hallo,
    mir ist die Anlage von Energy World nun auch vorgeschlagen worden. Ich habefolgende Rahmenparameter:
    Wohnfläche 275 Quadratmeter Fußbodenheizung wobei zukünftig 100 Quadratmeterim Keller über Heizkörper regelmäßig beheizt werden sollen, dich ich aktuell renoviere.
    Aktueller Gasverbrauch für die 275 Quadratmeter 54000 kwh. Stromkosten bei 6Personen 7000 kwh.
    Ich habe meinen Erstberatungstermin am kommenden Montag und bisher ein Infoper Mail bekommen auf Basis eine Telefonates.
    Angeboten hat man mir noch den altenVitovalor 300P und nicht den neuenPT2. Was sind denn die Vorteile des Nachfolgers?
    Ich habe folgendes bei Viessmann zum Vitovalor PT2 gelesen:

    Ideal für Ein- undZweifamilienhäuser
    [i]Bis zu einem Wärmebedarf von 32 000 kWh
    pro Jahr und einem jährlichen Strombedarf
    von bis zu 6200 kWh bietet Vitovalor PT2
    genügend Power für Ein- oder Zweifamilienhäuser

    Bei meinem Bedarf von 54000 kWh und 7000 kWh ist doch Anlage nach Viesmannunterdimensioniert oder?
    @Schnappi Hast Du jetzt die PT2 bekommen? Wie zufrieden bist du im Nachgang mit deiner Entschiedung, der Firma Energy World und der Anlage von Viessmann?

    Gruß
    Drapondur
  • Benutzer online 4

    4 Besucher